Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adolf Loos - Die Kultivierung der Architektur

  • Paperback
  • 288 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Reihe der Interpretationen zu Adolf Loos (1870-1933) wurde kaum je die Frage nach der Beziehung zwischen Geschriebenem und ... Weiterlesen
20%
49.00 CHF 39.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

In der Reihe der Interpretationen zu Adolf Loos (1870-1933) wurde kaum je die Frage nach der Beziehung zwischen Geschriebenem und Gebautem gestellt. Dieser Analyse des architekturtheoretischen Programms im Kontext des gebauten Werks widmet sich die vorliegende Publikation, erweitert durch ein aktuelles Bilddossier von Bauten, Räumen, Oberflächen und Details, das dem Loos'schen Verständnis von Raum und Raumgestaltung visuell auf die Spur zu kommen sucht. Es erweist sich, dass der meist als Moralist und Asket dargestellte Loos gegen seine eigenen Gesetze, gegen den Geist seiner vielzitierten Bonmots verstossen hat. Nicht das Ornament war sein Hauptfeind; die ganze Ornament-Diskussion erscheint eher als ein Nebenschauplatz seines Krieges gegen eine veraltete Idee des Schönen in der Architektur - und für eine zeitgemässe Norm des Geschmacks. Ästhetik hatte für ihn nichts mehr mit dem Kunst-Schönen, sondern mit Formen der sinnlichen Erfahrung zu tun. Heute, wo Kunst, Architektur und Design zusammen als Lebensstil verpackt angeboten werden, erhält Adolf Loos' Forderung nach einer modernen architektonischen Kultur neue Aktualität.

Autorentext

Ákos Moravánszky, Bernhard Langer und Elli Mosayebi (Hg.) Mit Beiträgen von Béla Kerékgyártó, Ákos Moravánszky, Ole W. Fischer, Bernhard Langer, Kornel Ringli, Marie Theres Stauffer, Kristian Faschingeder, Eva Stricker, Elli Mosayebi sowie Interviews mit Hermann Czech und Adolf Krischanitz



Zusammenfassung
In der Reihe der Interpretationen zu Adolf Loos (18701933) wurde kaum je die Frage nach der Beziehung zwischen Geschriebenem und Gebautem gestellt. Dieser Analyse des architekturtheoretischen Programms im Kontext des gebauten Werks widmet sich die vorliegende Publikation, erweitert durch ein aktuelles Bilddossier von Bauten, Räumen, Oberflächen und Details, das dem Loos'schen Verständnis von Raum und Raumgestaltung visuell auf die Spur zu kommen sucht. Es erweist sich, dass der meist als Moralist und Asket dargestellte Loos gegen seine eigenen Gesetze, gegen den Geist seiner vielzitierten Bonmots verstossen hat. Nicht das Ornament war sein Hauptfeind; die ganze Ornament-Diskussion erscheint eher als ein Nebenschauplatz seines Krieges gegen eine veraltete Idee des Schönen in der Architektur und für eine zeitgemässe Norm des Geschmacks. Ästhetik hatte für ihn nichts mehr mit dem Kunst-Schönen, sondern mit Formen der sinnlichen Erfahrung zu tun. Heute, wo Kunst, Architektur und Design zusammen als Lebensstil verpackt angeboten werden, erhält Adolf Loos' Forderung nach einer modernen architektonischen Kultur neue Aktualität.

Produktinformationen

Titel: Adolf Loos - Die Kultivierung der Architektur
Untertitel: Die Kultivierung der Architektur
Editor:
Autor:
EAN: 9783856762209
ISBN: 978-3-85676-220-9
Format: Paperback
Herausgeber: GTA Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 288
Gewicht: 846g
Größe: H268mm x B202mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.10.2008
Jahr: 2008
Auflage: 1. Aufl. 2008

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel