Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entwicklungshilfe Russlands und die Drogenpolitik in Afghanistan

  • Kartonierter Einband
  • 207 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit der militärischen Intervention der NATO in Afghanistan und der Erhöhung des Herointransits nach Russland starben etwa 500.000... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Seit der militärischen Intervention der NATO in Afghanistan und der Erhöhung des Herointransits nach Russland starben etwa 500.000 Drogenkonsumenten an afghanischem Heroin in Russland. Laut UNODC wurden nach Russland jährlich ungefähr 70 Tonnen Heroin transportiert. Welche konkreten Zusammenhänge aber bestehen zwischen Russland und der afghanischen Drogenökonomie und wie hängt das alles mit russischer Entwicklungshilfe zusammen? Akmal Sokhibov durchleuchtet die hinter diesen Fragestellungen stehenden Strukturen. Mithilfe des modifizierten Securitization-Ansatzes der Kopenhagener Schule erklärt er die Entwicklungshilfe Russlands in Afghanistan mit der Securitization der russischen und der afghanischen Drogenbekämpfungspolitik. Thematisch werden neben der afghanischen Staatlichkeit, der Drogenbekämpfung in Russland und Afghanistan und der Entwicklungshilfe Russlands auch der Drogenschmuggel in Zentralasien sowie alternative Wege in der Entwicklung Afghanistans behandelt.

Klappentext

Seit der militärischen Intervention der NATO in Afghanistan und der Erhöhung des Herointransits nach Russland starben etwa 500.000 Drogenkonsumenten an afghanischem Heroin in Russland. Laut UNODC wurden nach Russland jährlich ungefähr 70 Tonnen Heroin transportiert. Welche konkreten Zusammenhänge aber bestehen zwischen Russland und der afghanischen Drogenökonomie und wie hängt das alles mit russischer Entwicklungshilfe zusammen? Akmal Sokhibov durchleuchtet die hinter diesen Fragestellungen stehenden Strukturen. Mithilfe des modifizierten Securitization-Ansatzes der Kopenhagener Schule erklärt er die Entwicklungshilfe Russlands in Afghanistan mit der Securitization der russischen und der afghanischen Drogenbekämpfungspolitik. Thematisch werden neben der afghanischen Staatlichkeit, der Drogenbekämpfung in Russland und Afghanistan und der Entwicklungshilfe Russlands auch der Drogenschmuggel in Zentralasien sowie alternative Wege in der Entwicklung Afghanistans behandelt.

Produktinformationen

Titel: Die Entwicklungshilfe Russlands und die Drogenpolitik in Afghanistan
Autor:
EAN: 9783828836587
ISBN: 978-3-8288-3658-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Tectum Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 207
Gewicht: 322g
Größe: H211mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2015
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen