Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Gründung neuer Gemeinden, Sozialkapital und Entwicklung im Süden von Brasilien

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, einseitig bedruckt, Note: 2,00, Freie Univers... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, einseitig bedruckt, Note: 2,00, Freie Universität Berlin (Masterstudiengang Soziologie ), Veranstaltung: Soziales Kapital, Sprache: Deutsch, Abstract: Im vorliegenden Text geht es darum, die Implikationen zwischen der Gründung neuer Gemeinde in Brasilien, dem Sozialkapital und der soziökonomischen Entwicklung der Gemeinden zu analysieren. Es handelt sich um eine qualitative Forschung, die anhand einer vergleichenden Fallstudie zwischen einem Distrikt, der sich im Prozess der Emanzipation befindet, und einer Kommune, die zu den Jüngsten Gemeinden in Brasilien gehört, durchgeführt wurde. Diese Gebiete sind Alto Paredão und Herveiras. Beide liegen im Bundesstaat Rio Grande do Sul. Das zweite war ein Distrikt der Gemeinde Santa Cruz do Sul und das erste ist es noch. Die Daten wurden aus Interviews, die im Jahr 2005 mit den Führern der jeweiligen Emanzipationskommissionen durchgeführt wurden, gewonnen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Wunsch nach der lokalen Entwicklung die Emanzipationsbewegungen auslöste. Die so von der erwünschten Unabhängigkeit hervorgebrachten Beziehungen, tendierten dazu, die Kooperationsbereitschaft, das gegenseitige Vertrauen, das bürgerliches Engagement und die kollektiven Handlungen zu erleichtern und zu verstärken. Das heißt: Das Gründen einer neuen Gemeinde, gemäß der Wahrnehmung der jeweiligen Führen, erwies sich als ein Verfahren, dass das Sozialkapital dieser Gebiete positiv beeinflusst hat. Indes zeigte sich im Fall Herveiras das Erlangen konkreter Verbesserungen im Lebenszustand nach der Emanzipation auch als ein sich auf das Sozialkapital auswirkendes Element. Folglich scheint das Gründen einer neuen Gemeinde, die Zunahme von Sozialkapital und Entwickelung sich wechselseitig beeinflussende Verfahren und Konzepte zu sein.

Produktinformationen

Titel: Gründung neuer Gemeinden, Sozialkapital und Entwicklung im Süden von Brasilien
Autor:
EAN: 9783656105404
ISBN: 978-3-656-10540-4
Format: Geheftet
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 45g
Größe: H200mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2012
Auflage: 2. Auflage