Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Effekte der Vermittlung von Kenntnissen zum Umweltschutz an Studierende in Kabul

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Allgemeine Psychologie, Note: 1,3, FernUniversität Hagen, Sprache: Deu... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Allgemeine Psychologie, Note: 1,3, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Dürreperioden, Kriege, Trinkwassermangel, Hungersnöte, aber auch die hohen CO2-Emissionen der Nachbarländer Iran und Pakistan stellen eine immense Umweltbedrohung für Land und Leute Afghanistans dar. Zwar sind wir von Umweltbelastungen und Klimawandel weltweit alle betroffen, doch besonders an den Orten, wo in den letzten Jahren noch Kriege stattfanden, waren die Menschen zusätzlich zu Krieg und Verfolgung am stärksten von Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Heutzutage wird Afghanistan trotz der andauernden Spannungen zwischen staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen mühsam wieder aufgebaut. Dazu gehört auch der Wiederaufbau und die zukünftige Bewahrung der Umwelt, um Menschen eine sichere Heimat und ein sicheres Auskommen bieten zu können. Durch die Annahme des Kyoto-Protokolls am 23.06.2013 hat sich Afghanistan dem Umwelt- und Klimaschutz verpflichtet. Seitdem steht die Umweltbildung der Menschen auf der Agenda. Doch verhalten sich tatsächlich diejenigen umweltbewusster, die an Bildungsmaßnahmen zum Umweltschutz teilgenommen haben? Und wie stehen sie zu den meist westlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen der Umweltwissenschaft und wie wirkt sich ihre Haltung zu Umwelt und Wissenschaft auf ihr Umweltbewusstsein aus? Diese und ähnliche Fragen zu Umweltbildungsmaßnahmen und Umweltschutzbemühungen in Afghanistan müssen auch im Zusammenhang mit der Ideologie der freien Marktwirtschaft gesehen werden (Hoffmann, 2009). Die westliche Wirtschaftsform, die freie Marktwirtschaft weicht von der islamischen Ökologie ab und wurde im Jahre 2004 in der neuen afghanischen Verfassung verankert (Davary, 2004). Ziel dieser Arbeit ist es, einerseits ein besseres Verständnis über die Situation und Einstellung der Menschen zu Umweltthematiken zu gewinnen und damit andererseits auf effektive Maßnahmen hinzuweisen, die langfristig das Umweltbewusstsein der Menschen stärken könnten. Laut dem BMZ hat allein Deutschland in den letzten 15 Jahren über 2,9 Milliarden Euro in die Entwicklungshilfe Afghanistans gezahlt. Die Hauptziele der Entwicklungszusammenarbeit richten sich auch auf Verbreitung von Bildung und Ausbildung im Land. Doch sind die Bildungsmaßnahmen, die sich auf die Sensibilisierung des Umweltverhaltens richten, in Afghanistan effektiv? Lassen sich die Forschungserkenntnisse, die meist aus ressourcenreichen Ländern stammen, auf ein solches Land übertragen?

Autorentext

Aida Aryan Far (* 1987 in Ahwas, Iran) ist eine in Deutschland lebende deutsch-iranische Psychologin, Künstlerin und Entwicklungshelferin. Im Alter von neun Jahren kam die gebürtige Iranerin mit ihrer Familie nach Deutschland. Hier wuchs sie in Frankfurt am Main auf. Während dem Studium der Psychologie gründete sie den Verein ROCK YOUR LIFE! In Frankfurt und war als Trainerin deutschlandweit eingesetzt. Ihre Kunst veröffentlichte sie in sämtlichen Kunstgalerien in Asien, Südamerika, Europa und Afrika. Als Entwicklungshelferin arbeitete sie für mehrere Jahre in Brasilien, VAE, Äthiopien und Pakistan. Seit 2018 ist sie bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) für die Region Afghanistan tätig.

Produktinformationen

Titel: Effekte der Vermittlung von Kenntnissen zum Umweltschutz an Studierende in Kabul
Untertitel: Empirische Arbeit
Autor:
EAN: 9783668884281
ISBN: 978-3-668-88428-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 156g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2018