Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Die Säkularisierungsthese. Religionen in der Moderne

  • Geheftet
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fachbuch aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 1,3, Universität Osnabrück (Institut für Islamische Theolog... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 1,3, Universität Osnabrück (Institut für Islamische Theologie), Veranstaltung: Religionssoziologie/-psychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit wird sich im Prägnanten mit den wesentlichen Aspekten der Säkularisierungsthese beschäftigen. Seit Max Weber galt sie als die wohl wichtigste Theorie in der Religionssoziologie und fungierte als Stützpfeiler unzähliger Forschungen in diversen Wissenschaften. Seit einigen Jahrzehnten steht sie jedoch unter starker Kritik. Renommierte Soziologen und Gesellschaftstheoretiker untersuchen sie anhand aufwendiger und länderübergreifender Statistiken, finden fehlerhafte Annahmen und stellen oftmals fest, dass die Religionssoziologie unter den formulierten Prämissen nicht ganz schlüssig sei. Noch heute besitzt sie eine erhebliche Anhängerschaft, welche sie trotz der vielfach ausgedrückten Vorbehalte nicht verwerfen, sondern vielmehr im Lichte der neuesten Fakten ein weiteres Mal bewerten möchten. Die Arbeit verfolgt die Intention, die gewichtigsten Thesen beider Seiten aufzuführen und zu diskutieren. Diejenigen, welche sich intensiv mit beiden Parteien auseinandersetzen, werden gestehen, dass ein eindeutiges Ergebnis, d.h. die These für oder gegen die Säkularisierung in der Moderne, kaum in Aussicht steht. Der Leser wird vielmehr feststellen, die Argumente dafür sind stichhaltig und vertretbar, sowie sie es auch im anderen Lager zu sein scheinen.

Produktinformationen

Titel: Die Säkularisierungsthese. Religionen in der Moderne
Autor:
EAN: 9783668024175
ISBN: 978-3-668-02417-5
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 41g
Größe: H211mm x B149mm x T4mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage