Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Eismine

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(7) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(5)
(1)
(0)
(0)
powered by 
quot;Eine Saga jüdischer Traurigkeit." (Neue Zürcher Zeitung) In der Bukowina, während des Zweiten Weltkriegs: Erwin und sein... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

quot;Eine Saga jüdischer Traurigkeit." (Neue Zürcher Zeitung) In der Bukowina, während des Zweiten Weltkriegs: Erwin und seine Freundin Ida leben im Ghetto. Als Ida schwanger wird, planen sie die Flucht. Doch Erwin wird in ein Arbeitslager am Fluss Bug verschleppt, in dessen eiskalten Fluten die Hoffnung mit jedem Toten ein wenig tiefer sinkt. "Aharon Appelfeld ist einer der bedeutendsten Erzähler der hebräischen Literatur" (Frankfurter Rundschau)

Aharon Appelfeld ist einer der bedeutendsten Erzähler der hebräischen Literatur.

Autorentext

Aharon Appelfeld, 1932 in Jadowa in der rumänischen Bukowina geboren und 2018 bei Tel Aviv gestorben, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern Israels und zugleich "zu den großen Erzählern Osteuropas" (Imre Kertész). Nach Verfolgung und Krieg, die er im Ghetto, im Lager, dann in den ukrainischen Wäldern und als Küchenjunge der Roten Armee überlebte, kam er 1946 nach Palästina. In Israel wurde er später Professor für Literatur. Seine hochgelobten Romane und Erinnerungen wurden in fünfunddreißig Sprachen übersetzt, auf Deutsch erschienen zuletzt "Meine Eltern", "Ein Mädchen nicht von dieser Welt" und "Auf der Lichtung". Über Aharon Appelfeld, der unter anderem mit dem Prix Médicis und dem Nelly-Sachs-Preis ausgezeichnet wurde, sagte Philip Roth: "So einzigartig wie das, worüber er schreibt, ist Appelfelds Sprache."



Klappentext

"Eine Saga jüdischer Traurigkeit." (Neue Zürcher Zeitung)
In der Bukowina, während des Zweiten Weltkriegs: Erwin und seine Freundin Ida leben im Ghetto. Als Ida schwanger wird, planen sie die Flucht. Doch Erwin wird in ein Arbeitslager am Fluss Bug verschleppt, in dessen eiskalten Fluten die Hoffnung mit jedem Toten ein wenig tiefer sinkt.
"Aharon Appelfeld ist einer der bedeutendsten Erzähler der hebräischen Literatur" (Frankfurter Rundschau)



Zusammenfassung
Eine Saga jüdischer Traurigkeit. (Neue Zürcher Zeitung)
In der Bukowina, während des Zweiten Weltkriegs: Erwin und seine Freundin Ida leben im Ghetto. Als Ida schwanger wird, planen sie die Flucht. Doch Erwin wird in ein Arbeitslager am Fluss Bug verschleppt, in dessen eiskalten Fluten die Hoffnung mit jedem Toten ein wenig tiefer sinkt.
Aharon Appelfeld ist einer der bedeutendsten Erzähler der hebräischen Literatur (Frankfurter Rundschau)

Produktinformationen

Titel: Die Eismine
Untertitel: Roman
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783499244216
ISBN: 978-3-499-24421-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Rowohlt Taschenb.
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 231g
Größe: H189mm x B116mm x T22mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen