Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bis der Tag anbricht

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein fesselnder Roman über die Lebenskatastrophe einer jungen Frau. Österreich-Ungarn, zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts. Blan... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Ein fesselnder Roman über die Lebenskatastrophe einer jungen Frau. Österreich-Ungarn, zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts. Blanka, eine junge Jüdin, ist dem Gefängnis ihrer Ehe entkommen, jetzt befindet sie sich mit ihrem kleinen Sohn auf der Flucht. Nach wochenlangem Umherziehen mietet sie ein abgelegenes Häuschen an einem Fluss. Es ist der letzte Sommer, den Blanka mit ihrem Kind verbringt, denn die Schlinge derer, die sie verfolgen, legt sich ihr immer enger um den Hals. "Es ist für die Weltliteratur von Bedeutung, dass Aharon Appelfeld sich zum Schreiben entschlossen hat." (Der Spiegel)

Lakonie und Liebe, Elegie und Einsamkeit, Schönheit und Sinnverweigerung machen den Reiz von Appelfelds Prosa aus.

Autorentext

Aharon Appelfeld, 1932 in Jadowa in der rumänischen Bukowina geboren und 2018 bei Tel Aviv gestorben, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern Israels und zugleich "zu den großen Erzählern Osteuropas" (Imre Kertész). Nach Verfolgung und Krieg, die er im Ghetto, im Lager, dann in den ukrainischen Wäldern und als Küchenjunge der Roten Armee überlebte, kam er 1946 nach Palästina. In Israel wurde er später Professor für Literatur. Seine hochgelobten Romane und Erinnerungen wurden in fünfunddreißig Sprachen übersetzt, auf Deutsch erschienen zuletzt "Meine Eltern", "Ein Mädchen nicht von dieser Welt" und "Auf der Lichtung". Über Aharon Appelfeld, der unter anderem mit dem Prix Médicis und dem Nelly-Sachs-Preis ausgezeichnet wurde, sagte Philip Roth: "So einzigartig wie das, worüber er schreibt, ist Appelfelds Sprache."



Klappentext

Ein fesselnder Roman über die Lebenskatastrophe einer jungen Frau.
Österreich-Ungarn, zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts. Blanka, eine junge Jüdin, ist dem Gefängnis ihrer Ehe entkommen, jetzt befindet sie sich mit ihrem kleinen Sohn auf der Flucht. Nach wochenlangem Umherziehen mietet sie ein abgelegenes Häuschen an einem Fluss. Es ist der letzte Sommer, den Blanka mit ihrem Kind verbringt, denn die Schlinge derer, die sie verfolgen, legt sich ihr immer enger um den Hals.
"Es ist für die Weltliteratur von Bedeutung, dass Aharon Appelfeld sich zum Schreiben entschlossen hat." (Der Spiegel)

Produktinformationen

Titel: Bis der Tag anbricht
Untertitel: Roman
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783499242144
ISBN: 978-3-499-24214-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Rowohlt Taschenb.
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 229g
Größe: H189mm x B116mm x T19mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen