Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Agrochemie

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Monsanto, Chemische Fabrik Kalk, Pflanzenschutzmittel, Institut für Pflanzen- und Ho... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Monsanto, Chemische Fabrik Kalk, Pflanzenschutzmittel, Institut für Pflanzen- und Holzchemie Tharandt, BASF Plant Science, Stickstoffwerke Piesteritz, Syngenta, Bayer CropScience, Pflanzenernährung, Ureaseinhibitoren, Minimumgesetz, BASF-Agrarzentrum Limburgerhof, Rhodia, Pioneer, Makhteshim Agan, Viruzid. Auszug: Monsanto ist ein börsennotierter Konzern mit Sitz in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri und Niederlassungen in 61 Ländern. Er züchtet Saatgut und produziert Herbizide. Monsanto setzt seit den 1990er Jahren besonders auf Biotechnologie zur Erzeugung gentechnisch veränderter Feldfrüchte. Das Unternehmen ist im Aktienindex S&P 500 gelistet. Monsanto hatte im Geschäftsjahr 2010 bei einem Umsatz von 10,502 Milliarden US-Dollar (-10,4 %) einen Nettogewinn von 1,109 Milliarden US-Dollar (-47,4 %). Die Forschungsausgaben betrugen 1,205 Milliarden US-Dollar (+9,7 %). Das Unternehmen ist in zwei Geschäftsbereiche gegliedert: Im Bereich Seeds and Genomics ist das gesamte Saatgutgeschäft sowie die Biotechnologie angesiedelt. Er steuerte 2010 72 % des Umsatzes bei. Außer gentechnisch verändertem Saatgut für Mais, Baumwolle, Soja und Raps liefert Monsanto über die Tochtergesellschaft Seminis Obst- und Gemüsesaaten in über 150 Länder. Der mit 28 % des Umsatzes erheblich kleinere Bereich Agricultural Productivity stellt Herbizide für Landwirtschaft, Industrie, öffentliche Anlagen, Haus und Garten her. Bekanntestes Produkt ist das Breitbandherbizid Roundup. Monsanto geht davon aus, dass der Anteil von Agricultural Productivity in den nächsten Jahren auf 15 % sinkt. 2008 entfielen 54 % des Umsatzes auf Nordamerika, 22 % auf Lateinamerika, 17 % auf Europa und Afrika sowie 7 % auf Asien und den Pazifikraum. Bedeutende Konkurrenten sind Pioneer Hi-Bred International, Syngenta, Dow AgroSciences, Bayer CropScience und BASF Plant Science. Laut einer Abschätzung der etc group besaß Monsanto 2006 mit 4,964 Mrd. US-$ einen Anteil von 23 % am Markt für rechtlich geschütztes Saatgut vor Pioneer Hi-Bred mit 15 % und Syngenta mit 9 %. Für den weltweiten Umsatz von gentechnisch verändertem Saatgut über 6,9 Mrd. US-$ ergab sich ein Anteil von 72 % und bei der Anbaufläche von Gv-Pflanzen betrug der Anteil mit Technologie von Monsanto 87 %. 2010 wurde Monsanto vom Forbes Magazine zum Unternehmen de

Produktinformationen

Titel: Agrochemie
Untertitel: Monsanto, Chemische Fabrik Kalk, Pflanzenschutzmittel, Institut für Pflanzen- und Holzchemie Tharandt, BASF Plant Science, Stickstoffwerke Piesteritz, Syngenta, Bayer CropScience, Pflanzenernährung, Ureaseinhibitoren, Minimumgesetz
Editor:
EAN: 9781158798032
ISBN: 978-1-158-79803-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 141g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen