Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die "Judäo-Kommune" - ein Feindbild in Polen

  • Fester Einband
  • 284 Seiten
Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist polnisches Geschichtsbewusstsein deutlich vom Feindbild der »Judäo-Kommune« geprägt. Es ist e... Weiterlesen
20%
64.00 CHF 51.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist polnisches Geschichtsbewusstsein deutlich vom Feindbild der »Judäo-Kommune« geprägt. Es ist ein antisemitisches Feindbild, das sich auf die Verbindung von Juden und Kommunismus stützt und als Gegenbild zur polnischen Nation erscheint. Im Topos der »Judäo-Kommune« wird unterstellt, die Juden würden den Kommunismus instrumentalisieren, um mit seiner Hilfe die Weltherrschaft zu errichten. Hiermit werden Antisemitismus und die in Polen durch die Teilungszeit intensivierte Russlandfeindlichkeit mit Antisowjetismus und Antikommunismus verbunden. In dieser besonderen historischen Konstellation äußert sich ein strukturelles Ressentiment des modernen polnischen Nationalismus spätestens seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Die vorliegende Analyse versteht sich als ein Beitrag zur Kritik der polnischen nationalen Selbstidealisierung mittels antisemitischer Feindbilder in der Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Stalinismus. Sie versucht zu zeigen, dass der polnische Nationalismus mit dem Feindbild der Judäo-Kommune ein Integrationssymbol politischer Vergemeinschaftung von hoher Kraft geschaffen hat.

Produktinformationen

Titel: Die "Judäo-Kommune" - ein Feindbild in Polen
Untertitel: Das polnische Selbstverständnis im Schatten des Antisemitismus 1939-1948
Autor:
EAN: 9783506763808
ISBN: 978-3-506-76380-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schoeningh Ferdinand GmbH
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 284
Gewicht: 616g
Größe: H239mm x B167mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.06.2007
Jahr: 2007
Auflage: 1. Aufl. 04.2007
Land: DE