Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verbale Indirektheiten beim Diskursdolmetschen am Beispiel des Sprachenpaars Polnisch-Deutsch

  • Fester Einband
  • 409 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was sind verbale Indirektheiten? Operationalisierte Definition, basierend auf Analysen authentischer Geschäftsgespräche und theore... Weiterlesen
20%
108.00 CHF 86.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Was sind verbale Indirektheiten? Operationalisierte Definition, basierend auf Analysen authentischer Geschäftsgespräche und theoretisch hergeleiteten Kriterien, ermöglicht systematische Erfassung und Bedeutungsbestimmung. Wie geht die DolmetscherIn mit ihnen um? Kommunikationsmodell der Dolmetschtriade bietet Analyseraster und Handlungsvorschlag.

Was sind verbale Indirektheiten und wie geht die DolmetscherIn mit ihnen um? Auf Grundlage a) theoretisch hergeleiteter Definitionskriterien für eine translationswissenschaftlich/-praktisch orientierte Definition und b) authentischer Daten des Sprachenpaars Polnisch-Deutsch wird eine operationalisierte Definition erarbeitet: die 2-Komponenten-Indirektheit. Zur Überprüfung des Umgangs der DolmetscherIn mit dieser wird, aufgrund der spezifischen Gesprächsstruktur des gedolmetschten Diskurses, ein passendes Kommunikationsmodell hergeleitet: das Kommunikationsmodell der Dolmetschtriade. Die darin integrierte, schrittweise und systematische Bedeutungsbestimmung der Indirektheit sowie Reflexionsmöglichkeit kann die DolmetscherIn zur Qualitätssicherung in der aktuellen Dolmetschsituation nutzen.

Autorentext

Seit ihrem Studium zur Dipl.-Übersetzerin in Mainz/Germersheim ist Agnieszka Will als freiberufliche Übersetzerin tätig. An ihrer Alma Mater unterrichtete sie das Fach mehrere Jahre lang, zeitgleich arbeitete sie für den Career Service und das GradUS-Programm der Universität des Saarlandes. Ihre Promotion an der Universität Heidelberg schloss sie berufsbegleitend ab.



Inhalt

Inhalt: Operationalisierte Definition verbaler Indirektheit - 2-Komponenten-Indirektheit - Kommunikationsmodell der Dolmetschtriade - Systematische Erfassung und Bedeutungsbestimmung verbaler Indirektheit - Reflexionsphase - Qualitätssicherung beim Diskursdolmetschen - Kontextmodell - Authentische Geschäftsgespräche.

Produktinformationen

Titel: Verbale Indirektheiten beim Diskursdolmetschen am Beispiel des Sprachenpaars Polnisch-Deutsch
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631663684
ISBN: 978-3-631-66368-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 409
Gewicht: 624g
Größe: H216mm x B149mm x T32mm
Jahr: 2015
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen