Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur Benennung und Kategorisierung alltäglicher Gegenstände

  • Kartonierter Einband
  • 134 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Immer, wenn wir einen Gegenstand benennen, nehmen wir eine semantische Kategorisierung vor. Ein und der gleiche Gegenstand kann al... Weiterlesen
20%
40.90 CHF 32.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Immer, wenn wir einen Gegenstand benennen, nehmen wir eine semantische Kategorisierung vor. Ein und der gleiche Gegenstand kann allgemein als Möbelstück oder spezieller als Stuhl oder auch als Küchenstuhl bezeichnet werden. Die semantische Prototypentheorie geht davon aus, dass sich die zur Benennung von Gegenständen bevorzugten Wörter in derartigen semantischen Hierarchien auf einer mittleren Ebene befinden. Auf der Suche nach solchen Wörtern unterscheidet diese Untersuchung zur Semantik des Englischen zwischen der onomasiologischen Perspektive, die von den Gegenständen zu den Wörtern führt, und der semasiologischen Perspektive, die umgekehrt von den Wörtern zu den Gegenständen führt. Empirischen Aufschluss darüber, mit welchen Wörtern wir welche Dinge bezeichnen, vermittelt die Analyse von Audiodeskriptionen englischer Spielfilme, in denen die Dinge des Alltags für Sehbehinderte von einem unsichtbaren Sprecher benannt werden.

Produktinformationen

Titel: Zur Benennung und Kategorisierung alltäglicher Gegenstände
Untertitel: Onomasiologie, Semasiologie und kognitive Semantik
Autor:
EAN: 9783899582017
ISBN: 978-3-89958-201-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Kassel University Press
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 134
Gewicht: 200g
Größe: H7mm x B210mm x T148mm
Jahr: 2015
Auflage: 1., Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen