Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Besucherforschung an Museen

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 2,0, , Veranstaltung: Museumspädagogik, 14 Quellen im ... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 2,0, , Veranstaltung: Museumspädagogik, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Zeiten des erweiteten kulturellen Angebots, erhöhter Konkurrenz um jeden Besucher und eines steigenden finanziellen Drucks, rückt der Besucher immer mehr in den Mittelpunkt der Anstrengungen und Interessen von Museen und kulturellen Einrichtungen. Seine Erwartungen und Bedürfnisse zu kennen ist genauso wichtig wie seine Zufriedenheit zu erforschen. Heutzutage konkurrieren Museen nämlich mit einer Vielzahl von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen. Dabei gewinnen mediale Erlebniswelten besonders an Aufmerksamkeit. Von großer Bedeutung für die Arbeit eines Museum und für sein "Überleben", ist es, die Gewohnheiten und Wünsche der Besucher zu kennen und diese zielgerecht anzusprechen. Welche Menschen gehen ins Museum und welche erreicht ein Museum nicht? Welche Motivation haben Museumsbesucher und welche Erwartungen bringen sie mit? Schafft es eine Ausstellung, die intendierten Inhalte und Botschaften zu vermitteln? Antworten hierauf zu finden ist die Aufgabe der Besucherforschung. Speziell dieser Bereich versucht die Besucher verstärkt zu adressieren und sie vielmehr bei der Konzeption, Gestaltung und Vermittlung zu berücksichtigen. Die vorliegende Arbeit widmet sich dem zuerst dem Begriff der Besucherforschung. In einem kurzen Exkurs wird auf die geschichtliche Entwicklung dieses Gebiets eingegangen, besonders in deutschsprachigen Raum. Des Weiteren - beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit - werden einzelne Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Bereich der Besucherforschung präsentiert. Abschließender Teil spricht einige Probleme an und gibt Ausblick in die Entwicklung dieses Forschungsgebietes.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 2,0, , Veranstaltung: Museumspädagogik, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Zeiten des erweiteten kulturellen Angebots, erhöhter Konkurrenz um jeden Besucher und eines steigenden finanziellen Drucks, rückt der Besucher immer mehr in den Mittelpunkt der Anstrengungen und Interessen von Museen und kulturellen Einrichtungen. Seine Erwartungen und Bedürfnisse zu kennen ist genauso wichtig wie seine Zufriedenheit zu erforschen. Heutzutage konkurrieren Museen nämlich mit einer Vielzahl von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen. Dabei gewinnen mediale Erlebniswelten besonders an Aufmerksamkeit. Von großer Bedeutung für die Arbeit eines Museum und für sein "Überleben", ist es, die Gewohnheiten und Wünsche der Besucher zu kennen und diese zielgerecht anzusprechen. Welche Menschen gehen ins Museum und welche erreicht ein Museum nicht? Welche Motivation haben Museumsbesucher und welche Erwartungen bringen sie mit? Schafft es eine Ausstellung, die intendierten Inhalte und Botschaften zu vermitteln? Antworten hierauf zu finden ist die Aufgabe der Besucherforschung. Speziell dieser Bereich versucht die Besucher verstärkt zu adressieren und sie vielmehr bei der Konzeption, Gestaltung und Vermittlung zu berücksichtigen. Die vorliegende Arbeit widmet sich dem zuerst dem Begriff der Besucherforschung. In einem kurzen Exkurs wird auf die geschichtliche Entwicklung dieses Gebiets eingegangen, besonders in deutschsprachigen Raum. Des Weiteren - beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit - werden einzelne Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Bereich der Besucherforschung präsentiert. Abschließender Teil spricht einige Probleme an und gibt Ausblick in die Entwicklung dieses Forschungsgebietes.

Produktinformationen

Titel: Besucherforschung an Museen
Autor:
EAN: 9783640304004
ISBN: 978-3-640-30400-4
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Bildungswesen
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H223mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel