Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Utopie, Utopismus und Dystopie in Der Mann ohne Eigenschaften

  • Kartonierter Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Autorin: Agata Schwartz wurde 1961 in Apatin, Jugoslawien geboren. Abitur in Hamburg, Studium der Germanistik und Romanistik ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Die Autorin: Agata Schwartz wurde 1961 in Apatin, Jugoslawien geboren. Abitur in Hamburg, Studium der Germanistik und Romanistik in Belgrad. Magisterarbeit über Robert Musils Theater. Ein Jahr Studienaufenthalt am Centre Européen Universitaire in Nancy. Von 1989 bis 1991 Lektorin in der Abteilung für Germanistik in Belgrad. 1996 Promotion an der Queen's University in Kanada, danach Lektorin in der Deutschabteilung der Memorial University. Seit Juli 1997 Assistant Professor und Leiterin der deutschen Sektion innerhalb der Abteilung für moderne Sprachen und Literatur der University of Ottawa.



Klappentext

Die Arbeit untersucht die verschiedenen Aspekte von Musils Konzept der Utopie in seinem unabgeschlossenen Roman Der Mann ohne Eigenschaften. Musils Aufarbeitung verschiedener Stränge der Tradition utopischer Literatur und utopischen Denkens aufzeigend, wird - anhand von feministischer Literaturtheorie und einer geschlechtsorientierten Rezeptionstheorie - dem «männlichen» Lesen ein «weibliches» zur Seite gestellt. Dadurch erweist sich die Ambivalenz eines utopischen vs. eines dystopischen Lesens, wobei Parallelen mit dem Taoismus nachgewiesen werden. Anhand von relevanten Materialien aus Musils Nachlaß werden zudem Überlegungen über Möglichkeiten des weiteren Verlaufs des Mann ohne Eigenschaften angestellt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Edition des Mann ohne Eigenschaften und ihre Fragen - Der intendierte und der implizite Leser vs. die reale Leserin - Das Parallellaufen einer utopischen und einer dystopischen Triade und ihre geschlechtsbedingte Ambiquität - Die Frage der Wirkung: der aktive und der passive Aktivismus - Überlegungen zum Schluß.

Produktinformationen

Titel: Utopie, Utopismus und Dystopie in Der Mann ohne Eigenschaften
Untertitel: Robert Musils utopisches Konzept aus geschlechtsspezifischer Sicht
Autor:
EAN: 9783631318935
ISBN: 978-3-631-31893-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 272g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1997

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen