Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ästhetik von unten

  • Kartonierter Einband
  • 458 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nach einem Jahrhundert, in dem unter der Ägide Kants eine Metaphysik des Schönen dominiert hat, meldet sich um 1870 eine "zweite" ... Weiterlesen
20%
81.00 CHF 64.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Nach einem Jahrhundert, in dem unter der Ägide Kants eine Metaphysik des Schönen dominiert hat, meldet sich um 1870 eine "zweite" oder "physiologische" Ästhetik (Nietzsche) zu Wort. In Frankreich misst Charles Féré das Empfinden von Schönheit mit dem Dynamometer, und in Deutschland nennt Gustav Theodor Fechner seinen Versuch, Schönheit mittels der "äussern Psychophysik" zu erfassen, "Ästhetik von unten". Wie schon im aufklärerischen Sensualismus ist das ästhetische Wissen im Zeitalter der Nerven durchzogen von "Empirie" - und zugleich operieren die Wissenschaften, die sich empirisch nennen, von ihren Anfängen an mit verborgenen ästhetischen Prämissen. Mit Beiträgen, die solchen Pendelschlägen und Vermischungen zwischen dem 17. und dem 20. Jahrhundert nachgehen, rekonstruiert der Band ein Wissen, das Fächergrenzen überschreitet, und stellt den Status der Ästhetik als einer Geisteswissenschaft in Frage.

Klappentext

Nach einem Jahrhundert, in dem unter der Ägide Kants eine Metaphysik des Schönen dominiert hat, meldet sich um 1870 eine "zweite" oder "physiologische" Ästhetik (Nietzsche) zu Wort. In Frankreich misst Charles Féré das Empfinden von Schönheit mit dem Dynamometer, und in Deutschland nennt Gustav Theodor Fechner seinen Versuch, Schönheit mittels der "äussern Psychophysik" zu erfassen, "Ästhetik von unten". Wie schon im aufklärerischen Sensualismus ist das ästhetische Wissen im Zeitalter der Nerven durchzogen von "Empirie" - und zugleich operieren die Wissenschaften, die sich empirisch nennen, von ihren Anfängen an mit verborgenen ästhetischen Prämissen. Mit Beiträgen, die solchen Pendelschlägen und Vermischungen zwischen dem 17. und dem 20. Jahrhundert nachgehen, rekonstruiert der Band ein Wissen, das Fächergrenzen überschreitet, und stellt den Status der Ästhetik als einer Geisteswissenschaft in Frage.

Produktinformationen

Titel: Ästhetik von unten
Untertitel: Empirie und ästhetisches Wissen
Editor:
EAN: 9783772081217
ISBN: 978-3-7720-8121-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Francke A. Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 458
Gewicht: 697g
Größe: H234mm x B157mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.02.2006
Jahr: 2006

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen