Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ärztliche Erkenntnis

  • Kartonierter Einband
  • 244 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Schritte ärztlicher Erkenntnis und Entscheidungen werden dargestellt. Die Dar stellungen entstammen dem allgemeinärztlichen, klini... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Schritte ärztlicher Erkenntnis und Entscheidungen werden dargestellt. Die Dar stellungen entstammen dem allgemeinärztlichen, klinisch-ambulanten bzw. -sta tionären Bereich sowie dem Bereich zwischen Klinik und Praxis. Sie gehören dem Alltag an, wie er zwischen Hannover und Bern abläuft. Die Szenen sind nicht gestellt. Die Berechtigung, ein derartiges Buch herauszugeben, sehen die Herausgeber in ihrer eigenen Unzufriedenheit gegenüber der Entwicklung in der Medizin so wie in der Kritik, welche in der Öffentlichkeit an dieser Medizin geübt wird. Eigene Unzufriedenheit wie öffentlich geübte Kritik beziehen sich darauf, daß zum einen vielfach unreflektiert diagnostiziert und gehandelt wird, und daß Handlungsstrategien unkritisch übernommen werden. Zu viel wird der einzelne Patient geröntgt, im Computertomogramm untersucht, biopsiert, mit Pharmaka behandelt und operiert, statt daß er eingehender mit dem Arzt sprechen kann. Zum anderen wird der einzelne Patient mit Überweisungszetteln vom Allgemein arzt zum Spezialisten, zum "Feindflug" geschickt und hier weitergereicht. Einer "Verzettelung der Verantwortung" durch problembezogenes interkollegiales Handeln ist oft schwer entgegenzuwirken. Darüber hinaus wird die Wissen schaftlichkeit der angewandten Medizin, und hier v. a. in der ambulanten Kran kenversorgung, in Frage gestellt. Die Folge ist, daß sich weite Bereiche der Me dizin in einem ständigen Abwehrkampf befinden. Fragwürdige Überzeugungen werden vertreten: Wissenschaft sei nur in Klinik und Labor realisie'rbar; Wissen schaft in der Praxis habe dagegen keine methodische Eigenständigkeit. Als Folge dieser einseitigen Betrachtungsweisen werden wichtige politische Ent scheidungen zur Wissenschaftspolitik getroffen, die bestehenden Verhältnisse perpetuieren.

Inhalt

Erkennen unter Praxisbedingungen.- Versuch einer Systemsicht von Krankheitssituationen und Krankheitsverläufen.- Koordination und Langzeitbetreuung bei Patienten in der Allgemeinpraxis.- Beziehungsdiagnostik - eine Erweiterung des diagnostischtherapeutischen Vorgehens.- Erkennen und Handeln - Lösungen und Konflikte im allgemeinärztlichen Entscheidungsweg.- Die Rolle der Medizinstatistik im Arzt-Patient-Verhältnis.- Erkennen unter Klinikbedingungen.- Verständigung zwischen Arzt und Krankem als Vermittlung von Theorie und Praxis.- Patient, Arzt und Krankenhaus.- Beziehungen im Krankenhaus erkennen - ein lebensgefährdender Vorgang?.- Patient, Arzt und Indikation zur invasiven Diagnostik.- Ärztliche Verantwortung im Spiegel der Arzt-Patient-Beziehung.- Erkennen im Wechsel klinischer und ambulanter Bedingungen.- Hausärzte gegen Universitätsklinik: Wo bleibt der Patient?.- Epilog.- Liste und Vita der Autoren.

Produktinformationen

Titel: Ärztliche Erkenntnis
Untertitel: Entscheidungsfindung mit Patienten
Editor:
EAN: 9783540172963
ISBN: 978-3-540-17296-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 244
Gewicht: 450g
Größe: H200mm x B250mm x T16mm
Jahr: 1987

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen