Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Älteres Haus Burgund

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Haus Burgund (Portugal), Portugal unter den Burgunderherrschern, Alfons I., Johann, Inês ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Haus Burgund (Portugal), Portugal unter den Burgunderherrschern, Alfons I., Johann, Inês de Castro, Dionysius, Alfons III., Peter I., Ferdinand I., Sancho II., Hugo IV., Johanna von Burgund, Alfons IV., Sancho I., Hugo III., Odo IV., Robert II., Margarete von Burgund, Johanna I., Heinrich von Burgund, Odo III., Agnes von Burgund, Alfons II., Ludwig von Burgund, Philipp I., Robert I., Odo I., Hugo II., Hugo V., Odo II., Philippe von Burgund, Berengaria von Portugal, Alfonse de Portugal, Beatrice von Portugal, Beatrix von Burgund, Hugo I., Florine von Burgund, Johann von Burgund, Sibylle von Burgund. Auszug: Die Herrschaft der Burgunder in Portugal dauerte von 1095 bis 1383. Die Vor- und Frühgeschichte Portugals ist in dem Artikel Vorgeschichte Portugals beschrieben. Die Geschichte des Landes von der römischen Besetzung bis zum Einfall der Mauren 711 beschreibt die Geschichte Portugals. Ab 718 begann von Asturien aus die Reconquista, die Rückeroberung der Iberischen Halbinsel von den Mauren. Ab 1086 wurden vom König von Asturien-León Kreuzfahrer ins Land geholt, die beim Kampf gegen die Mauren helfen sollten. Unter den Rittern waren Mitglieder der Familie der Herzöge von Burgund. Diese, selbst ein Zweig der in Frankreich herrschenden Kapetinger, waren jüngere Söhne der Herzöge, die in ihrem Land nicht zur Nachfolge berufen waren und aus Abenteuerlust nach Portugal gingen, damals noch ein Grenzland zu den maurischen Staaten. Der erste Burgunder, der das Gebiet des heutigen Portugals erreichte, war Graf Raymond von Armous, der Urraca von Kastilien, die Erbtochter Alfons' VI., heiratete und 1093 Graf von Galicien wurde. Heinrich von Burgund, Graf von PortugalWichtig für die portugiesische Geschichte wurde jedoch Heinrich von Burgund (1069-1112). Er ging an den Hof Alfons' VI., zu dem durch dessen Heirat mit einer Tante Heinrichs bereits familiäre Beziehungen bestanden. Um 1093 heiratete er Theresia von Kastilien, die nichteheliche Lieblingstochter von König Alfons. Als Mitgift erhielt er 1095 die gerade von den Mauren zurückeroberten Gebiete in Nordportugal Entre Minho e Douro, Trás-Os-Montes, Beira, Porto, Braga, Viseu und Coimbra sowie Teile von Südgallizien als erbliches Lehen. Er erhielt auch das Recht, alles Land, das er von den Mauren dazu erobern könne, als erbliches Lehen zu behalten. Heinrich gründete 1104 das Erzbistum Braga und die Bistümer Porto, Lamego, Viseu und Coimbra. Die Stadt Guimarães, die sich deshalb heute stolz "die Wiege Portugals" nennt, wurde zu seiner Residenz. Heinrich begründete die Herrschaft des Hauses Burgund in Portugal, die bis 1383 andaue

Produktinformationen

Titel: Älteres Haus Burgund
Untertitel: Haus Burgund (Portugal), Portugal unter den Burgunderherrschern, Alfons I., Johann, Inês de Castro, Dionysius, Alfons III., Peter I., Ferdinand I., Sancho II., Hugo IV., Johanna von Burgund, Alfons IV., Sancho I., Hugo III., Odo IV
Editor:
EAN: 9781233224180
ISBN: 978-1-233-22418-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel