Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Schicksalsgöttin des Harivamsa

  • Kartonierter Einband
  • 189 Seiten
Nidra, die Göttin des Krsna-Mythos (etwa 1 - 3 Jh. n. Chr.), spielte für die Herauskristallisierung der Religion der Großen Göttin... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Nidra, die Göttin des Krsna-Mythos (etwa 1 - 3 Jh. n. Chr.), spielte für die Herauskristallisierung der Religion der Großen Göttin eine zentrale Rolle. In der Geschichte von Krsnas Geburt regiert sie in Visnus Auftrag die Welt und verkörpert als wilde Göttin in einer furchterregenden Vision die schicksalsmächtige Zeit. Die Studie beleuchtet Nidras komplexe Persönlichkeit und den Entstehungsprozess der Konzeption der allmächtigen Göttin, bei dem die fremde Gestalt der Dschungelgöttin in die nicht-dualistische Denkform des klassischen Hinduismus gehoben wird.

Autorentext

Adrián Tavaszi studierte in Budapest Geschichte und in Heidelberg Klassische Indologie. Er promovierte im Fach Religionswissenschaft an der Universität München.



Klappentext

Nidra, die Göttin des Krsna-Mythos (etwa 1 - 3 Jh. n. Chr.), spielte für die Herauskristallisierung der Religion der Großen Göttin eine zentrale Rolle. In der Geschichte von Krsnas Geburt regiert sie in Visnus Auftrag die Welt und verkörpert als wilde Göttin in einer furchterregenden Vision die schicksalsmächtige Zeit. Die Studie beleuchtet Nidras komplexe Persönlichkeit und den Entstehungsprozess der Konzeption der allmächtigen Göttin, bei dem die fremde Gestalt der Dschungelgöttin in die nicht-dualistische Denkform des klassischen Hinduismus gehoben wird.

Produktinformationen

Titel: Die Schicksalsgöttin des Harivamsa
Untertitel: Eine historisch-hermeneutische Analyse der Göttinnenkonzeption in Krsnas Geburtsgeschichte
Autor:
EAN: 9783643126573
ISBN: 978-3-643-12657-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Weitere Religionen
Anzahl Seiten: 189
Gewicht: 322g
Größe: H218mm x B156mm x T17mm
Jahr: 2014
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen