Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deontologie - Teleologie

  • Kartonierter Einband
  • 381 Seiten
In diesem Band geht es zunächst um eine Bestandsaufnahme der normtheoretischen Diskussion, dann aber auch um die Frage, wie weit d... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In diesem Band geht es zunächst um eine Bestandsaufnahme der normtheoretischen Diskussion, dann aber auch um die Frage, wie weit die theologische Ethik davon profitieren kann. Gerade die anwendungsbasierten Ethikbereiche (z.B. Bioethik) haben unter teleologischer Perspektive neue, ergänzende Norm- und Handlungsbegründungstypen entwickelt. Anerkannte Fachleute aus Philosophie und Theologie nehmen zur Thematik grundsätzlich oder themenbezogen Stellung.

Autorentext
Adrian Holderegger, geb. 1945, war von 1982 bis 2012 Professor für Moraltheologie und Ethik an der Universität Freiburg (CH). Werner Wolbert, geb. 1946, war von 1989 bis 2012 Professor für Moraltheologie an der Universität Salzburg.

Klappentext

In diesem Band geht es zunächst um eine Bestandsaufnahme der normtheoretischen Diskussion, dann aber auch um die Frage, wie weit die theologische Ethik davon profitieren kann. Gerade die anwendungsbasierten Ethikbereiche (z.B. Bioethik) haben unter teleologischer Perspektive neue, ergänzende Norm- und Handlungsbegründungstypen entwickelt. Anerkannte Fachleute aus Philosophie und Theologie nehmen zur Thematik grundsätzlich oder themenbezogen Stellung.

Produktinformationen

Titel: Deontologie - Teleologie
Untertitel: Normtheoretische Grundlagen in der Diskussion
Editor:
Autor:
EAN: 9783451341694
ISBN: 978-3-451-34169-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Herder
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 381
Gewicht: 574g
Größe: H231mm x B158mm x T25mm
Veröffentlichung: 23.01.2013
Jahr: 2012