Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mineralogische Beschreibung

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
Obwohl die Magnetitvererzung Wollanig bei Villach seit langer Zeit bekannt, liegen nur wenige Daten vor. Die geologische Entwicklu... Weiterlesen
20%
115.00 CHF 92.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Obwohl die Magnetitvererzung Wollanig bei Villach seit langer Zeit bekannt, liegen nur wenige Daten vor. Die geologische Entwicklung ist durch einen sauren Magmatismus kaledonischen Alters (403 ± 32 Ma) und einer mittelgradigen bis hochgradigen variszischen Metamorphose, gefolgt von einer schwachen, alpinen Diaphtorese, charakterisiert (GÖD, 1976; PLÖCHINGER, 1980).Es gibt auch Hinweise auf eine permotriassische Metamorphose zwischen der variszischen und alpidischen Metamorphose. Nach ihren Eigenschaften können die Magnetite in 3 Typen unterteilt werden: Typ 1, ein reliktischer Ti-Magnetit magmatischer Herkunft, Typ 2, entsteht durch die Rekristallisation des Typ 1 Magnetits und Typ 3 kann als Produkt der metasomatischen Prozesse interpretiert werden. Nach PETRASCHEK, W. (1927), gibt es (makroskopisch) eine große Ähnlichkeit mit dem Magnetit von Kiruna, daher wurden auch 2 Magnetit Proben von Kiruna untersucht.Die Pyroxene und Granate, die, die Kalksilikatgesteine charakterisieren, erinnern an einen Skarn, aber die Zusammensetzung der Klinopyroxene in den Kalksilikatgesteinen, die bis zu 36 Mol. % Akmit-Komponente zeigen, sind für einen Skarn ungewöhnlich...

Autorentext

Dr. rer. nat. Adrian Ferenczi, Geologe und Mineraloge, Uni Wien.Erfahrungen in der Mineralbestimmung (Rasterelektronenmikroskop (REM) + EDX, Elektronenstrahl-Mikrosonde (EMS),Röntgenfluoreszenzanalytik (RFA), Röntgen-Pulverdiffraktometrie, Infrarotspektroskopie), Petrologie und der Kartierung in denGeländen.



Klappentext

Obwohl die Magnetitvererzung Wollanig bei Villachseit langer Zeit bekannt, liegen nur wenige Datenvor. Die geologische Entwicklung ist durch einensauren Magmatismus kaledonischen Alters (403 ± 32 Ma)und einer mittelgradigen bis hochgradigenvariszischen Metamorphose, gefolgt von einerschwachen, alpinen Diaphtorese, charakterisiert (GÖD,1976; PLÖCHINGER, 1980).Es gibt auch Hinweise aufeine permotriassische Metamorphose zwischen dervariszischen und alpidischen Metamorphose. Nach ihrenEigenschaften können die Magnetite in 3 Typenunterteilt werden: Typ 1, ein reliktischerTi-Magnetit magmatischer Herkunft, Typ 2, entstehtdurch die Rekristallisation des Typ 1 Magnetits undTyp 3 kann als Produkt der metasomatischen Prozesseinterpretiert werden. Nach PETRASCHEK, W. (1927),gibt es (makroskopisch) eine große Ähnlichkeit mitdem Magnetit von Kiruna, daher wurden auch 2 MagnetitProben von Kiruna untersucht.Die Pyroxene undGranate, die, die Kalksilikatgesteinecharakterisieren, erinnern an einen Skarn, aber dieZusammensetzung der Klinopyroxene in denKalksilikatgesteinen, die bis zu 36 Mol. %Akmit-Komponente zeigen, sind für einen Skarnungewöhnlich...

Produktinformationen

Titel: Mineralogische Beschreibung
Untertitel: Magnetit Vererzung Wollanig bei Villach, Kärnten und Genetische Aspekte
Autor:
EAN: 9783838103556
ISBN: 978-3-8381-0355-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 326g
Größe: H220mm x B150mm x T12mm
Jahr: 2015