Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hermann Nitsch und das Theater

  • Paperback
  • 256 Seiten
Exzess und Katharsis: ein alle Sinne beanspruchendes GesamtkunstwerkHermann Nitsch (geb. 1938 in Wien) ist ein bedeutender Wegbere... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Exzess und Katharsis: ein alle Sinne beanspruchendes Gesamtkunstwerk

Hermann Nitsch (geb. 1938 in Wien) ist ein bedeutender Wegbereiter des Wiener Aktionismus. Seit 1957 arbeitet er an der Verwirklichung seines zentralen Werkes: Das Orgien-Mysterien-Theater ist ein nonverbales, dramatisches Epos, für dessen vollständige Ausführung der Künstler eine utopische Architektur entworfen hat. Ab 1963 hat Nitsch weltweit in zahlreichen Aktionen entscheidende Elemente des von ihm als sechstägiges ExistenzFest visionierten Spiels vorgestellt. Auf großen Opernbühnen in Wien, Zürich und München hat er seit den 1990er-Jahren auch klassische Opernliteratur inszeniert und dabei die Formensprache des Orgien-Mysterien-Theaters auf die konventionelle Bühne transferiert. Diese zu einer Ausstellung im Wiener Theatermuseum erscheinende Publikation bietet einen detailreichen Einblick in eines der herausforderndsten Werke der Gegenwartskunst und dessen Spiegelung im bürgerlichen Theater.

Autorentext
Thomas Trabitsch, Dr. phil., geboren 1956 in Zwettl/Niederösterreich. 1983-85 war er Dramaturg an den Städtischen Bühnen Regensburg, 1985-96 im Konzertbüro der Musikalischen Jugend Österreichs.
Nach Jahren im KHM Wien ist er seit 2002 Direktor des Österr. Theatermuseums; zahlreiche Ausstellungen und Buchprojekte; u.a. zu Marcel Prawy, Max Reinhardt, Berthold Brecht, Arthur Schnitzler, Fritz Grünbaum, zum Kabarett Fledermaus oder den Ballets Russes.

Klappentext

Hermann Nitsch (*1938 in Wien) ist ein bedeutender Wegbereiter des Wiener Aktionismus. Seit 1957 arbeitet er an der Verwirklichung seines zentralen Werkes: Das Orgien-Mysterien-Theater ist ein nonverbales, dramatisches Epos, für dessen vollständige Ausführung der Künstler eine utopische Architektur entworfen hat. Ab 1963 hat Nitsch weltweit in zahlreichen Aktionen entscheidende Elemente des von ihm als sechstägiges ExistenzFest visionierten Spiels vorgestellt. Auf großen Opernbühnen in Wien, Zürich und München hat er seit den 1990er-Jahren auch klassische Opernliteratur inszeniert und dabei die Formensprache des Orgien-Mysterien-Theaters auf die konventionelle Bühne transferiert. Diese zu einer Ausstellung im Wiener Theatermuseum erscheinende Publikation bietet einen detailreichen Einblick in eines der herausforderndsten Werke der Gegenwartskunst und dessen Spiegelung im bürgerlichen Theater.

Produktinformationen

Titel: Hermann Nitsch und das Theater
Untertitel: ExistenzFest
Editor:
Autor:
EAN: 9783775739955
ISBN: 978-3-7757-3995-5
Format: Paperback
Herausgeber: Hatje Cantz Verlag GmbH
Genre: Bildende Kunst
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 444g
Größe: H240mm x B169mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.04.2015
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen