Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adolf Muschg

  • Taschenbuch
  • 425 Seiten
Der Band zeichnet das heute erkennbare Bild von Person und Werk Muschgs. Er bietet Text-Interpretationen, kritische Einschätzungen... Weiterlesen
20%
8.50 CHF 6.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Der Band zeichnet das heute erkennbare Bild von Person und Werk Muschgs. Er bietet Text-Interpretationen, kritische Einschätzungen und biographisches Material.

Autorentext
Adolf Muschg, geboren 1934 in Zollikon (Kanton Zürich), studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Zürich und zwei Semester in Cambridge. Nach der Promotion 1959 war Muschg zunächst Lehrer an einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium in Zürich. Von 1970 bis in die frühen Neunziger Jahre war er Professor für Deutsche Sprache und Literatur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich. Adolf Muschg ist Mitglied der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz (SPS), und war 1975 Zürcher Ständeratskandidat. Sein politisches Engagement drückt sich auch in der Mitarbeit in der Kommission für die Vorbereitung einer Totalrevision der Schweizerischen Bundesverfassung von 1974 bis 1977 aus. Adolf Muschg wohnt in Männedorf bei Zürich. 1994 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet und, 2015 erhielt Adolf Muschg den Schweizer Grand Prix Literatur für sein Gesamtwerk.

Inhalt

Dierks, Manfred: Einleitung. Sautermeister, Gert: In Mit-Leidenschaft ziehen. Liebesgeschichten Adolf Muschgs. Pankow, Klaus: Kränkung und Krankheit. Adolf Muschg - Aspekte seiner Poetik. Böschenstein, Renate: Schreiben nach und mit Freud. Zum Verhältnis von Text und Subtext in Romanen von Adolf Muschg. Scheiffele, Eberhard: Im Sommer des Hasen - Muschgs interkultureller Heimatroman. (Das Verhältnis zu Japan). Scheiffele, Eberhard: Inbegriff für die andere Hälfte der Erde Japan und der Zen. (Das Verhältnis zu Japan). Dierks, Manfred: Festigen und Lösen. Über die Grundgeste im Werk Adolf Muschgs. Blöcker, Günter: Die Sprache illuminiert die Gegenstände von innen. Krättli, Anton: Keine Zeit für große Töne. Schafroth, Heinz F.: Ein Stück Welt dem Zufall entzogen. Hinck, Walter: Zehn kleine Negerlein. Matt, Beatrice_von: Fahren und Selbsterfahren. Lüdke, W. Martin: Die kleinen Chinesen, mitten in uns. Quack, Josef: Zwischen Dichtung und Therapie. Pulver, Elsbeth: Eine Poetik der Gegenwart. Haverkamp, Anselm: Literatur als Therapie?. Siblewski, Klaus: Wen rettet Literatur?. Cramer, Sibylle: Unterlassene Anwesenheit. Blöcker, Günter: Ein Provokateur mit Grazie. Mayer, Hans: Lebensverfehlung und verfehltes Leben. Henschen, Hans-Horst: Homo bulla - die Seifenblase im Rauch der Welt. Ayren, Armin: Was kann Literatur, was kann sie nicht?. Müller, Roland: Ein Balanceakt zur Lebenskunst. Hieber, Jochen: Porträt des Künstlers als Vampir. Matt, Beatrice_von: Manier und Leiden. Hart Nibbrigg, Christiaan L.: Vampier. Literatur als Saugtherapie?. Manthey, Jürgen: Der Roman des Ein-Auges. Cramer, Sibylle: Der gebärende Tod, die tödliche Geburt. Schafroth, Heinz F.: Bei der Sache sein. Helbling, Hanno: Einfache Geschichten. Assheuer, Thomas: Gravitationszentrum nicht verlieren. Ayren, Armin: Schwierigkeiten mit der Liebe. Schütz, Erhard: Traum von Unversehrtheit. Muschg, Adolf: Öffentlichkeit als Versteck. Muschg, Adolf: Hansi, Ume und ich. Ein.................

Produktinformationen

Titel: Adolf Muschg
Editor:
EAN: 9783518385869
ISBN: 978-3-518-38586-9
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 425
Gewicht: 231g
Größe: H178mm x B108mm x T22mm
Jahr: 1989
Auflage: N.-Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen