Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adolf Miethe (1862-1927). Lebenserinnerungen

  • Kartonierter Einband
  • 350 Seiten
Adolf Miethe (1862-1927), aufgewachsen in Potsdam, studierte Astronomie, Mathematik und Physik in Berlin und Göttingen. Danach arb... Weiterlesen
20%
43.50 CHF 34.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Adolf Miethe (1862-1927), aufgewachsen in Potsdam, studierte Astronomie, Mathematik und Physik in Berlin und Göttingen. Danach arbeitete er in der optischen Industrie. 1899 wurde er auf den Lehrstuhl für Photochemie und Spektralanalyse der TH Berlin-Charlottenburg berufen. Miethes größte Leistung ist die Entwicklung der Dreifarbenphotographie. 1902 machte er die ersten Aufnahmen und 1911 gelang ihm an der von ihm gegründeten Photographischen Sternwarte der TH die erste Farbaufnahme des Vollmondes. In den 1920er-Jahren machte er noch einmal Schlagzeilen: Er wollte Gold aus Quecksilber gewinnen. Die Lebenserinnerungen Miethes galten lange als verschollen. Hier werden sie erstmals vorgelegt, ergänzt durch das Verzeichnis seiner Publikationen. Es bieten sich Einblicke in sein Familien- und Berufsleben sowie in den Wissenschaftsbetrieb seiner Zeit.

Produktinformationen

Titel: Adolf Miethe (1862-1927). Lebenserinnerungen
Editor:
EAN: 9783944913377
ISBN: 978-3-944913-37-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Leipziger Universitätsvlg
Genre: Natur & Technik
Anzahl Seiten: 350
Gewicht: 538g
Größe: H210mm x B150mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel