Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Verhältnis des Menschenopfers zur Israelitischen Religion

  • Kartonierter Einband
  • 82 Seiten
Excerpt from Das Verhältnis des Menschenopfers zur Israelitischen Religion: Sonder-Abdruck des Programms zur Geburtstagsfeier des... Weiterlesen
20%
15.90 CHF 12.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Das Verhältnis des Menschenopfers zur Israelitischen Religion: Sonder-Abdruck des Programms zur Geburtstagsfeier des Hohen Seligen Stifters der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität

Die Ägypter kommen für die Frage, wie sich das Menschen0pfer zur mosaischen Religion verhalte, kaum ernstlich in Betracht. Die früher beliebte Meinung, dass Moses vieles von den ägyptischen Priestern entlehnt habe, ist aus guten Gründen veraltet. Der Stierdienst z.b., den Jerobeam I. Wieder einfiihrte, hat trotz Paul Scholz und Bälhgen (beiträge, schwerlich etwas mit dem lebendigen ägyptischen apis-stier (vgl. Wiedemann, Herodots 2. Buch, 8. 548 ff.) zu thun, son. Dem ist kanaanitischen oder auch altsemitischen Ur sprungs, wie denn der Stier das alte Symbol des Baal war. Bekanntlich rottete Jehu den Dienst des Baal, der ein anderer Gott neben Jahwe war, völlig aus, während er die althebräische (vgl. Volke, hihi. Theol. 398) Verehrung Jahwes unter dem Bilde eines Stieres ruhig bestehen liess, vgl. 2 Kon. 10, 55 - 29. Die Stelle Ex.32,4 zeigt deutlich, dass man im goldenen Kalbe Jahwe verehrte, den Urheber der Errettung Israels aus Ägypten, die man unmöglich einem ägyp tischen Gotte zuschreiben konnte. Gesetzt auch, dass in der uns nicht genau bekannten Zeit von Israels Aus zug aus Ägypten, den Lepsiu3 und Hansen 1320 v.chr: ansetzen (andere anders, z.b. Menzel, Staats und Reli gionsgeschichte der Königreiche Israel und Juda, S. 8, um das Jahr 1500, Weühausen, Isr. U. Jüd. Geschichte, S. 11, um also in der Zeit des Moses Menschen opfer bei den Ägyptern sehr gebräuchlich gewesen wären, so würde schon der religiöse Gegensatz gegen Ägypten den Moses leicht zum Verbot des Menschen. Opfers veranlasst haben.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Das Verhältnis des Menschenopfers zur Israelitischen Religion
Untertitel: Sonder-Abdruck des Programms zur Geburtstagsfeier des Hohen Seligen Stifters der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9780365662280
ISBN: 978-0-365-66228-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Judentum
Anzahl Seiten: 82
Gewicht: 123g
Größe: H229mm x B152mm x T4mm
Jahr: 2018

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen