Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Altdeutsche Grammatik

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Diese Altdeutsche Grammatik" behandelt nur die fünf auf dem Titel genannten Sprachen in ausführlicher Darstellung; ich musste mic... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

"Diese Altdeutsche Grammatik" behandelt nur die fünf auf dem Titel genannten Sprachen in ausführlicher Darstellung; ich musste mich beschränken, wenn ich überhaupt noch hoffen wollte, mein Werk zu Ende zu führen. In den allgemeinen Teilen sollen jedoch die andern Sprachen, insbesondere friesisch, niederländisch, mittelhochdeutsch, hinreichende Berücksichtigung finden. Die Grammatik bedarf einer breiten Grundlage zahlreicher Texte, um ihren Bau aufführen zu können. Schon die gothischen und altsächsischen Texte sind eigentlich nicht genügend an Umfang, und die darauf gegründete Grammatik kann keine vollständige sein; aber ausgeschlossen müssen die kleinem, zum Teil schlecht überlieferten, Denkmäler älterer Zeit bleiben; aus ihnen kann die Grammatik die Regel nicht gewinnen; dagegen wenn sie aus großem und deutlichem Texten die Regel gefunden hat, kann sie versuchen, die kleinern Sprachreste aufzuhellen, um selbst wieder aus ihnen Nutzen zu ziehen." [...] Der deutsche Germanist und Indologe Adolf Holtzmann beschreibt in dem vorliegenden Werk ausführlich die altdeutsche Grammatik. Er konzentriert sich in diesem zweiten Teil auf die gothische, altnordische, altsächsische, angelsächsische und althochdeutsche Sprache und der Vergleichung der deutschen Laute untereinander. Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1875.

Klappentext

"Diese "Altdeutsche Grammatik" behandelt nur die fünf auf dem Titel genannten Sprachen in ausführlicher Darstellung; ich musste mich beschränken, wenn ich überhaupt noch hoffen wollte, mein Werk zu Ende zu führen. In den allgemeinen Teilen sollen jedoch die andern Sprachen, insbesondere friesisch, niederländisch, mittelhochdeutsch, hinreichende Berücksichtigung finden. Die Grammatik bedarf einer breiten Grundlage zahlreicher Texte, um ihren Bau aufführen zu können. Schon die gothischen und altsächsischen Texte sind eigentlich nicht genügend an Umfang, und die darauf gegründete Grammatik kann keine vollständige sein; aber ausgeschlossen müssen die kleinem, zum Teil schlecht überlieferten, Denkmäler älterer Zeit bleiben; aus ihnen kann die Grammatik die Regel nicht gewinnen; dagegen wenn sie aus großem und deutlichem Texten die Regel gefunden hat, kann sie versuchen, die kleinern Sprachreste aufzuhellen, um selbst wieder aus ihnen Nutzen zu ziehen." [...] Der deutsche Germanist und Indologe Adolf Holtzmann beschreibt in dem vorliegenden Werk ausführlich die altdeutsche Grammatik. Er konzentriert sich in diesem zweiten Teil auf die gothische, altnordische, altsächsische, angelsächsische und althochdeutsche Sprache und der Vergleichung der deutschen Laute untereinander. Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1875.

Produktinformationen

Titel: Altdeutsche Grammatik
Untertitel: Zweiter Teil: Vergleichung der deutschen Laute untereinander
Autor:
EAN: 9783737207263
ISBN: 978-3-7372-0726-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Hansebooks
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 150g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2017
Auflage: Nachdruck des Originals aus dem Jahre 1875

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen