Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Siegfrieds Vergessen

  • Paperback
  • 280 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Siegfried wird nicht erwachsen, er beginnt nicht, sich des eigenen Verstandes zu bedienen. Seine Naivität dauert zu lange, sie übe... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Siegfried wird nicht erwachsen, er beginnt nicht, sich des eigenen Verstandes zu bedienen. Seine Naivität dauert zu lange, sie überdauert die Unschuld. Er ist stark, aber blind. Seine Kraft ist manipulierbar, von anderen lenkbar. Seine Erinnerungslosigkeit wird zu Treulosigkeit. Er vergißt Brünnhilde. Dies "Vergessen" ist nicht nur ein sehr alter, es ist zugleich ein sehr aktueller Zug. Es ist eine Eigenschaft des Menschen heute. Siegfrieds "Vergessen" wird zum Epochensymbol. Adolf Dresens kluge Theateressays in 2., durchgesehener Auflage

Autorentext

Jahrgang 1935, Studium der Germanistik bei Hans Mayer in Leipzig, Tätigkeit am Theater in Greifswald, am Deutschen Theater Berlin, am Burgtheater Wien, Schauspieldirektor in Frankfurt/Main, freier Regisseur, Inszenierungen in Brüssel, London, Paris und Wien. Am 11. Juni 2001 verstarb Adolf Dresen in Leipzig.

Produktinformationen

Titel: Siegfrieds Vergessen
Untertitel: Kultur zwischen Konsens und Konflikt
Autor:
EAN: 9783861530411
ISBN: 978-3-86153-041-1
Format: Paperback
Herausgeber: Links Christoph Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 280
Gewicht: 355g
Größe: H210mm x B230mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.01.2011
Jahr: 2011
Auflage: 2. Aufl. 19.01.2011
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel