Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Deutsche Dichtung der Gegenwart

  • Kartonierter Einband
  • 366 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Excerpt from Die Deutsche Dichtung der Gegenwart: Die Alten und die Jungen'die Deutfchen ßitevaturgefchichtfchreiber lieben eß, w... Weiterlesen
20%
25.90 CHF 20.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Die Deutsche Dichtung der Gegenwart: Die Alten und die Jungen

'die Deutfchen ßitevaturgefchichtfchreiber lieben eß, wenig, ftenß bei Der ßiteraturgefchichte Deß legten Sahrhunbatß, Die poli tifch epochemachenben Sahre auch gu literaturgefchichtlühen ?ibe fchnitten gu verwenben 6o fehen wir Die politifch wichtigen Sahre 1830, 1848, 1870 und 1890, Dieß alß Daß Sahr Der %erabfchiebung Sbißmarctß, auch alß Die 2lnfänge neuer literatur gefchithtlicher'. Berioben hingeftrllt. Dtun hängen politifcheß und literarifcheß Sehen ja gewiß gufammen, wie alle ©ebiete menfth licher Sbetätigung, aber Die alte iilnnahme, Daß eine 8eit polie tifchen 9luffrhmungß auch ftetß eine Deß literarifchen, eine 8eit Deß politifchm %erfallß auch eine Deß literarifchen fei, tft Doch nicht gu halten, wie eß Die @efchichte unferer flaffifchen EURdichf tung und Die Der Sblütegeit Der italienifchen und Der fpanifchen EUR®irhtung hinreichenb llar Dartun. Sjtoch viel weniger lann man eine Sbebeutung eingelner großer politif cher @reigniffe für Die Site: ratur nachweifen. Sm vergangenen Sahrhunbert mirb man gwar Die Sahre 1830 und 1890 alß literarifch epochemachenb feftgw halten haben, aber nicht ober Doch nur gum Stieil in &rbinbung mit Der'. Bolitif: in ihnen treten ©turme und'. Drangbemegungen, Die fich aber fchon vorher angetünbigt hatten, für Die breiteren %oltßlreife anß $ageßlicht Dom Sahre 1740 an haben wir eben alle Dreißig Sahre Den @turm und 'drang, und im neungehn ten Sahrhunbert find alfo 1800, 1830, 1860, 1890 Die betreffen: Den Sahre, freilich nur alß runbe 8ahlen. 1848 und 1870 haben im 05runbe gar feine literarif che ßebeutung. 281e ich hier gleich hervorheben will, tft eß feineßmegß gefagt, Daß eine 6turm= und 'drangbewegung immer Die gefamte ßiteratur Durch! Bringe und Daß 28efentliche und %efte Der geitgmöffifchen EURdicha. Tung bebeute, ftanben both im Sahre 1800 ©oethe und ©chiller neben Der Siomantif, 1830 Uhlanb, Dtüctert, ©rillparger, slf3laten und Smmermann neben Dem jungen EURdeutfchlanb, 1860 Sgebbel, ßubmig, &)iörite, Reller und Sreptag neben Den 9)tünchnern. EURder @turm und EURdrang geht immer von Der Sugenb auß undgeigt an, Daß ein neueß ©efchlecht Den Schauplaß betritt. EURdaß Diefeß ®efchlecht Den literarifchen ober gar fünftlcrifchen Sort; fchritt bringt, ift nicht immer ficher, obwohl eß Doch in Der Siegel etmaß 'jieueß in Die 8iteratnr hineinträgt; aber ftetß be fia fich Die vom Sturm und 'drang ergriffenen Sungen in heftigem (siegenfaß gu Den 2llten und vertreten in ®unft und geben Die Der bißher herrfchenben entgegengefeßte 91ichtung. 2luch für Daß ®ebiet Der ßiteratur fcheinen 91eholutionen eine 9tottombigteit gu fein; Denn fo gewiß eß ift, Daß Die erregte Sugenb für alleß, maß fie erftrebt, 9infnüpfungen bei Der hei; mifchen @nnft fänbe, ebenfo gewiß überfieht fie Daß regelmäßig, holt fich entweber ihre %orbilber auß fremben Siteraturen ober glaubt gar, Die Stunft von vorn beginnen gu müffen und gu fönnen. 92ach und nach, jemehr fich wirtliche ialente hervor; tun und entmicteln, tommt Dann Der Sturm gur 91uhe, und Daß %ered1tigte Der Sßewegung fommt in reifen ©eftaltungen gur @rfcheinung, oft erft, wenn Die erften Stürmer und EURdränger längft bahin find. ©erabe Der Sturm und EURdrang macht eß vielfach fchmer, literarifche (sintwictelungen tlar gu überblicten; Denn nur gu leicht vergißt man, von Dem $rubcl irre ge leitet, maß reife ©cifter vor ihm geleiftet haben, ja man ift unter Umftönben fogar geneigt, Daß ®ährenbe und über; fchäumenbe Deß Sturmeß und ®rangeß für Straft und qbeite, Die ihm folgenbe 9ihllärung und 28eftimmtheit für Schwäche und Gänge gu halten.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

Produktinformationen

Titel: Die Deutsche Dichtung der Gegenwart
Untertitel: Die Alten und die Jungen (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9780267761005
ISBN: 978-0-267-76100-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Self-Management
Anzahl Seiten: 366
Gewicht: 491g
Größe: H229mm x B152mm x T19mm
Jahr: 2018

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen