Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adelphopoiesis

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Sc... Weiterlesen
20%
50.80 CHF 40.65
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Schwurbruderschaft (fraternitas iurata) bezeichnete im europäischen Mittelalter und der frühen Neuzeit ein künstliches Verwandtschaftsverhältnis zwischen zwei Freunden. Anno 779 wird im Kapitular (=Kapitelsammlung) von Herstal (Belgien) in der fränkischen Reichsversammlung unter der Regentschaft Karl des Großen (747 - 814+) die Schwurbruderschaft verboten; laut Artikel 16. Von denen, die sich gegenseitig in Gilden Eide leisten: daß niemand sich unterstehe, das zu tun. Anderes soll aber gelten für ihre Almosen oder bei Feuersbrunst oder bei Schiffbruch. Auch wenn sie Vereinbarungen schließen, soll niemand sich unterstehen, dabei einen Schwur abzulegen. Karl der Große, auch als der Sachsenschlächter tituliert, befand diese unchristlichen Gilden als Diabolgilden , wovon die Sachsen mit gewaltsamen Übertritt zum Christentum abzuschwören hatten.

Produktinformationen

Titel: Adelphopoiesis
Editor:
EAN: 9786131262999
Format: Kartonierter Einband
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: g
Größe: H220mm x B220mm

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel