Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Max Weber. Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Otto-von-Guericke-Universi... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Soziologie), Veranstaltung: Soziologische Theorien im systematischen Vergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: In den folgenden Abschnitten wird auf die Schwerpunkte der Forschung und der Erkenntnistheorie von Max Weber eingegangen und sie erläutert. Zur Betrachtung stehen dabei folgende Punkte: 1. die allgemeine Soziologie mit den Konzepten des Handelns und des Verstehens; 2. das Konzept der Rationalität und die Wirtschaftssoziologie; 3. der Objektivitätsansatz und das Konzept des Idealtypus; und 4. das Werturteilspostulat. Des Weiteren erfolgt ein Theorievergleich nach Haller, welcher auf die Thematik "Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft" eingeht. Hierbei werden folgende Punkte bezüglich des Themas "die Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft" angesprochen: 1. die zentralen Grundannahmen und die Gegenstandsbereiche, 2. der wissenschaftstheoretisch - methodologische Anspruch, 3. die Diagnosefähigkeit und 4. die Legitimationsfähigkeit

Produktinformationen

Titel: Max Weber. Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft
Autor:
EAN: 9783656498759
ISBN: 978-3-656-49875-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 53g
Größe: H211mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen