Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jakob Friedrich Kleinknecht 1722-1794

  • Fester Einband
  • 248 Seiten
Der aus Ulm gebürtige, in Eichstätt ausgebildete und ab 1743 am Bayreuther Hof und später in Ansbach tätige Komponist Jakob Friedr... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der aus Ulm gebürtige, in Eichstätt ausgebildete und ab 1743 am Bayreuther Hof und später in Ansbach tätige Komponist Jakob Friedrich Kleinknecht repräsentiert in seinem ausschließlich der Instrumentalmusik gewidmeten Werk in herausragender Weise diesen "vorklassischen Stil", der bisher allzusehr im Schatten der Meister des Barock und der Wiener Klassik stand. Adelheid Krause-Pichler analysiert in der vorliegenden Monographie erstmals umfassend die wichtigsten Bereiche seines Werks, wobei vor allem die epochentypischen, stilistischen Besonderheiten herausgearbeitet werden. Gleichzeitig korrigiert die Arbeit zahlreiche Irrtümer der bisherigen Forschung; ein thematischer Katalog weist alle erhaltenen und alle bezeugten Werke Jakob Friedrich Kleinknechts mit den Incipits der Einzelsätze detailliert nach und liefert damit die Voraussetzung für eine Neubewertung dieses zu Unrecht vernachlässigten Komponisten. Der Anhang des Bands erhellt darüber hinaus den musikgeschichtlichen Hintergrund: mit zahlreichen bisher unbekannten Fakten und Dokumenten wird die gesamte Ulmer Musikerfamilie Kleinknecht vorgestellt. Ihr soziales und künstlerisches Umfeld, angesiedelt zwischen Stadtpfeiferwesen, Kantoren- bzw. Organistenamt und Hofmusikerdasein, ist exemplarisch für das Musikleben im gesamten 18. Jahrhundert.

Klappentext

Der aus Ulm gebürtige, in Eichstätt ausgebildete und ab 1743 am Bayreuther Hof und später in Ansbach tätige Komponist Jakob Friedrich Kleinknecht repräsentiert in seinem ausschließlich der Instrumentalmusik gewidmeten Werk in herausragender Weise diesen "vorklassischen Stil", der bisher allzusehr im Schatten der Meister des Barock und der Wiener Klassik stand. Adelheid Krause-Pichler analysiert in der vorliegenden Monographie erstmals umfassend die wichtigsten Bereiche seines Werks, wobei vor allem die epochentypischen, stilistischen Besonderheiten herausgearbeitet werden. Gleichzeitig korrigiert die Arbeit zahlreiche Irrtümer der bisherigen Forschung; ein thematischer Katalog weist alle erhaltenen und alle bezeugten Werke Jakob Friedrich Kleinknechts mit den Incipits der Einzelsätze detailliert nach und liefert damit die Voraussetzung für eine Neubewertung dieses zu Unrecht vernachlässigten Komponisten. Der Anhang des Bands erhellt darüber hinaus den musikgeschichtlichen Hintergrund: mit zahlreichen bisher unbekannten Fakten und Dokumenten wird die gesamte Ulmer Musikerfamilie Kleinknecht vorgestellt. Ihr soziales und künstlerisches Umfeld, angesiedelt zwischen Stadtpfeiferwesen, Kantoren- bzw. Organistenamt und Hofmusikerdasein, ist exemplarisch für das Musikleben im gesamten 18. Jahrhundert.

Produktinformationen

Titel: Jakob Friedrich Kleinknecht 1722-1794
Untertitel: Ein Komponist zwischen Barock und Klassik
Autor:
EAN: 9783874373098
ISBN: 978-3-87437-309-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Konrad Anton
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 681g
Größe: H248mm x B177mm x T24mm
Veröffentlichung: 01.01.1991
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel