Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kinderzeichnung als Ausdruck kultureller Werte

  • Kartonierter Einband
  • 448 Seiten
Bisherige Forschungen über Zeichnungen von Kindern aus südöstlichen Kulturen, die vor allem von außestehenden Beobachtern aus nord... Weiterlesen
20%
145.00 CHF 116.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Bisherige Forschungen über Zeichnungen von Kindern aus südöstlichen Kulturen, die vor allem von außestehenden Beobachtern aus nordwestlichen Kulturen durchgeführt wurden, konnten viele Phänomene in den jeweiligen Zeichnungen nicht genügend erklären. In der vorliegenden Studie wird in Anlehung an die Erkenntnisse der kulturvergleichenden Psychologie, die kaum in die Kinderzeichnungsforschung integriert wurden, und nach denen die Kulturen der Welt hauptsächlich in kollektivitische südöstliche und individualistische nordwestliche Kulturen unterteilt werden, gezeigt, wie stark die Unterschiede zwischen den Menschzeichnungen palästinensisch-israelischer Kinder und denen deutscher Kinder mit den Werten ihrer jeweiligen Kultur korrespondieren. Dabei wird auch gezeigt, dass die Menschzeichnung der palästinensisch-israelischen Kinder als Projektion eines "anderen" Körperbildes (Abraham, 1978) zu vestehen sind, was auf den Einfluss der Abhängigkeit fördernden, sozial-zentrischen und Sexualität tabuisierenden Werte ihrer Kultur zurückgeführt wird. Damit werden auch die wichtigsten Ansätze der Kinderzeichnungsforschung unter einer neuen Perspektive thematisiert.

Autorentext

besitzt umfangreiche interkulturelle Erfahrungen in der deutschen und palästinensich-israelischen Kultur, die er u.a. seit 1995 als Kunsttherapeupt und Hochschuldozent sammelte. Seit vier Jahren lebt und arbeitet er in Deutschland mit Kindern und Eltern mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen.



Klappentext

Bisherige Forschungen über Zeichnungen von Kindern aus südöstlichen Kulturen, die vor allem von außestehenden Beobachtern aus nordwestlichen Kulturen durchgeführt wurden, konnten viele Phänomene in den jeweiligen Zeichnungen nicht genügend erklären. In der vorliegenden Studie wird in Anlehung an die Erkenntnisse der kulturvergleichenden Psychologie, die kaum in die Kinderzeichnungsforschung integriert wurden, und nach denen die Kulturen der Welt hauptsächlich in kollektivitische südöstliche und individualistische nordwestliche Kulturen unterteilt werden, gezeigt, wie stark die Unterschiede zwischen den Menschzeichnungen palästinensisch-israelischer Kinder und denen deutscher Kinder mit den Werten ihrer jeweiligen Kultur korrespondieren. Dabei wird auch gezeigt, dass die Menschzeichnung der palästinensisch-israelischen Kinder als Projektion eines "anderen" Körperbildes (Abraham, 1978) zu vestehen sind, was auf den Einfluss der Abhängigkeit fördernden, sozial-zentrischen und Sexualität tabuisierenden Werte ihrer Kultur zurückgeführt wird. Damit werden auch die wichtigsten Ansätze der Kinderzeichnungsforschung unter einer neuen Perspektive thematisiert.

Produktinformationen

Titel: Kinderzeichnung als Ausdruck kultureller Werte
Untertitel: Tiefenpsychologisch angelegte Studie über die Menschzeichnungen deutscher und palästinensisch-israelischer Kinder
Autor:
EAN: 9783838128979
ISBN: 978-3-8381-2897-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 448
Gewicht: 683g
Größe: H220mm x B150mm x T27mm
Jahr: 2015
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel