Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der dünne Strich

  • Fester Einband
  • 189 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zagajewski, der bedeutendste Lyriker der jüngeren Generation Polens, läßt den Leser mit dem jungen polnischen Maler Oset die Kunst... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Derzeit vergriffen. Nachdruck unbestimmt.

Beschreibung

Zagajewski, der bedeutendste Lyriker der jüngeren Generation Polens, läßt den Leser mit dem jungen polnischen Maler Oset die Kunstszene Berlins erleben. Satirisch in der Darstellung, ironisch in der Haltung, wird hinter der Kritik an der jüngeren deutschen Intelligenz auch die Kritik an den eigenen Verhältnissen deutlich.


Autorentext
Adam Zagajewski wird am 21.6.1945 in Lemberg geboren. Seine Kindheit und Schulzeit verbringt er Gleiwitz, Schlesien, wohin die Familie nach dem Kriege übersiedelt. Von 1963 bis 1968 studiert er Psychologie und Philosophie in Krakau. Sein literarisches Debüt hat er 1967 mit einigen Gedichten in einer Zeitschrift. Erst in den siebziger Jahren tritt er auch als Romanautor und Essayist in Erscheinung. Ende der siebziger Jahre schließt er sich dem Kreis der Bürgerrechtsbewegung KOR an. Er erhält ein zeitweiliges Veröffentlichungsverbot von den Behörden, so daß er 1979 ins Ausland geht und sich 1982 in Paris niederläßt. Seit 1988 lehrt er an der Universität von Houston, USA. Adam Zagajewski gehört zu den wichtigsten polnischen Dichtern der Gegenwart. Für seine Werke erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, wie den Kurt-Tucholsky-Preis oder den Prix de la Liberte. 2015 wurde ihm der Heinrich-Mann-Preis verliehen, 2016 der Jean Améry-Preis und der Leopold Lucas-Preis.

Produktinformationen

Titel: Der dünne Strich
Untertitel: Roman
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783446140400
ISBN: 978-3-446-14040-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hanser C.
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 189
Gewicht: 250g
Größe: H191mm x B123mm x T22mm
Jahr: 1985

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen