Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Geschichte des ungarischen Nationalismus

  • Kartonierter Einband
  • 146 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch geht kritisch auf die Geschichte Ungarns ab der Revolution 1848 bis zur Machtübernahme Orbáns 2010 ein, ebenso wie auf En... Weiterlesen
20%
37.50 CHF 30.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Buch geht kritisch auf die Geschichte Ungarns ab der Revolution 1848 bis zur Machtübernahme Orbáns 2010 ein, ebenso wie auf Entstehung, Typen und Ziele des ungarischen Nationalismus. Außerdem kommen die derzeitige politische Situation des Landes, die Mentalität ihrer Bevölkerung und die Propaganda hinter bekannten Geschichtsmythen zur Sprache.

Die Geschichte des ungarischen Nationalismus bietet einen Überblick über die ungarische Geschichte der letzten 150 Jahre, mit einem besonderen Fokus auf den ungarischen Nationalismus. In zehn Kapiteln wird nicht nur kritisch auf die Geschichte Ungarns ab der Revolution im Jahre 1848 bis zur Machtübernahme Orbáns im Jahre 2010 eingegangen, sondern auch auf den ungarischen Nationalismus, seine Entstehung, seine verschiedenen Typen und seine Ziele. Das Buch soll auch dem nicht-akademischen Publikum die derzeitige politische Situation des Landes und die Mentalität seiner Bevölkerung näher bringen. Darüber hinaus sollen bekannte Geschichtsmythen aufgedeckt und die Propaganda dahinter enthüllt werden.

Autorentext

Adam Markus Eltern sind als Angehörige der ungarischen Minderheit aus Rumänien nach Österreich geflohen, wo er geboren und aufgewachsen ist. Seit seiner Jugend setzt er sich kritisch mit den Themen Nationalismus und Rassismus auseinander und sieht das auch als Schwerpunkt bei seiner Arbeit als Historiker. Er lebt und arbeitet in Wien.



Klappentext

Die Geschichte des ungarischen Nationalismus bietet einen Überblick über die ungarische Geschichte der letzten 150 Jahre, mit einem besonderen Fokus auf den ungarischen Nationalismus. In zehn Kapiteln wird nicht nur kritisch auf die Geschichte Ungarns ab der Revolution im Jahre 1848 bis zur Machtübernahme Orbáns im Jahre 2010 eingegangen, sondern auch auf den ungarischen Nationalismus, seine Entstehung, seine verschiedenen Typen und seine Ziele. Das Buch soll auch dem nicht-akademischen Publikum die derzeitige politische Situation des Landes und die Mentalität seiner Bevölkerung näher bringen. Darüber hinaus sollen bekannte Geschichtsmythen aufgedeckt und die Propaganda dahinter enthüllt werden.



Inhalt

Inhalt: Die Entstehung der «ungarischen Nation» - Magyarisierungspolitik - Krieg, Revolution und Reaktion - Antisemitismus und «Judengesetze» - Horthy und der Weltkrieg - Besetzung, Holocaust und Pfeilkreuzlerterror - Exil und Anpassung - Die Regierung Kádár - Neues System, neue Rechte.

Produktinformationen

Titel: Die Geschichte des ungarischen Nationalismus
Autor:
EAN: 9783631625637
ISBN: 978-3-631-62563-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 146
Gewicht: 292g
Größe: H218mm x B156mm x T16mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel