Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Am Anfang war der Schmerz

  • Taschenbuch
  • 400 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(8) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(2)
(1)
(4)
(1)
powered by 
Leseprobe
quot;Creed ist in der Krimiwelt unverwechselbar." guardian.co.uk In einem alten U-Bahn-Schacht unter den Straßen Londons wird... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

quot;Creed ist in der Krimiwelt unverwechselbar." guardian.co.uk In einem alten U-Bahn-Schacht unter den Straßen Londons wird eine junge Frau gefunden. Kerry Degg schwebt in Lebensgefahr, denn sie hat - wie sich bald herausstellt - in dem Tunnel ein Kind zur Welt gebracht. Kerrys Baby wird kurz darauf auf dem Parkplatz der Polizeistation Leadengate abgelegt. Wer hat es dort zurückgelassen, und wer hat Kerry in seine Gewalt gebracht und sie gezwungen, ihre Tochter in einem kalten, dreckigen Tunnel zu gebären? Als eine weitere junge Frau in Birmingham verschwindet, auch sie hochschwanger, ist DI Will Wagstaffe, genannt Staffe, davon überzeugt, dass es einen Zusammenhang mit dem Fall Kerry Degg geben muss. Gemeinsam mit der Kollegin vor Ort, DI Alicia Flint, lässt er nichts unversucht, um die verschwundene Zoe Bright und ihr ungeborenes Kind aufzuspüren. Eine Spur führt Staffe und Flint zu einer Vereinigung zum Schutz ungeborenen Lebens. Aber auch ein in London bekannter Krimineller scheint in die Sache verwickelt zu sein ...

Autorentext
Adam Creed, in Salford geboren, studierte am Balliol College in Oxford. Er arbeitete lange Jahre bei verschiedenen Banken im Londoner Finanzdistrikt, ging dann zur Sheffield Hallam University. Er gründete das Projekt »Free to Write«, Schreibseminare für junge Strafgefangene, und ist heute an der Universität von Liverpool Leiter der Abteilung »Creative Writing«. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Klappentext

»Creed ist in der Krimiwelt unverwechselbar.« guardian.co.uk
In einem alten U-Bahn-Schacht unter den Straßen Londons wird eine junge Frau gefunden. Kerry Degg schwebt in Lebensgefahr, denn sie hat - wie sich bald herausstellt - in dem Tunnel ein Kind zur Welt gebracht.
Kerrys Baby wird kurz darauf auf dem Parkplatz der Polizeistation Leadengate abgelegt. Wer hat es dort zurückgelassen, und wer hat Kerry in seine Gewalt gebracht und sie gezwungen, ihre Tochter in einem kalten, dreckigen Tunnel zu gebären?
Als eine weitere junge Frau in Birmingham verschwindet, auch sie hochschwanger, ist DI Will Wagstaffe, genannt Staffe, davon überzeugt, dass es einen Zusammenhang mit dem Fall Kerry Degg geben muss. Gemeinsam mit der Kollegin vor Ort, DI Alicia Flint, lässt er nichts unversucht, um die verschwundene Zoe Bright und ihr ungeborenes Kind aufzuspüren. Eine Spur führt Staffe und Flint zu einer Vereinigung zum Schutz ungeborenen Lebens. Aber auch ein in London bekannter Krimineller scheint in die Sache verwickelt zu sein ...

Produktinformationen

Titel: Am Anfang war der Schmerz
Untertitel: Thriller
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783596183425
ISBN: 978-3-596-18342-5
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Fischer Taschenb.
Genre: Krimis, Thriller & Horror
Anzahl Seiten: 400
Gewicht: 351g
Größe: H190mm x B123mm x T30mm
Jahr: 2012
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen