Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Brigitta und andere Erzählungen

  • Leinen-Einband
  • 624 Seiten
(3) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)
powered by 
Ein tiefes kosmisches Naturgefühl, der Wunsch nach Maß und Ordnung sowie Ehrfurcht vor den kleinen Dingen des Alltags zeichnen das... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Ein tiefes kosmisches Naturgefühl, der Wunsch nach Maß und Ordnung sowie Ehrfurcht vor den kleinen Dingen des Alltags zeichnen das Werk Adalbert Stifters aus. Dieser Band vereint sechs der beliebtesten Erzählungen des großen österreichischen Realisten. Er sei kein Künstler und wolle weder Tugend noch Sitte predigen, sondern nur ein Körnchen Gutes zum Bau der Welt beitragen, schrieb Adalbert Stifter (1805-1868) ebenso bescheiden wie programmatisch in der Vorrede zu seiner Erzählsammlung "Bunte Steine". Ein Leben in Glück und Zufriedenheit, so führt er uns vor Augen, kann nur im Einklang mit der naturgegebenen Ordnung gelingen. Dem gehen jedoch oft Krisen, Konflikte und Leiden voraus. Während "Bergkristall" - wie "Kalkstein" den "Bunten Steinen" entnommen - vom Wunder der Rettung zweier Kinder erzählt, die sich in der Christnacht im ewigen Eis verlaufen haben, scheitern viele seiner Helden an ihrer Maßlosigkeit. So auch in den drei Werken aus seinen "Studien": "Abdias" erzählt vom vergeblichen Streben nach Glück, "Brigitta" von einer verfehlten Liebesbeziehung und "Der Hagestolz" von einer falschen Lebensentscheidung. "Zuversicht", die letzte der hier versammelten Geschichten, rundet mit ihrer bildlich ausgeführten These von der paradoxen Natur des Menschen zwischen Raubtier und himmlischem Wesen den vorliegenden Band ab. "Exemplarisch, satirisch, zweifelnd und verzweifelt" nennt Urban Roedl das Werk Stifters in seinem Nachwort und stellt es in eine Reihe mit dem anderer großer österreichischer Autoren wie Nestroy, Raimund, Musil und Kafka. Inhalt: Brigitta / Abdias / Der Hagestolz / Kalkstein / Bergkristall / Zuversicht.

Autorentext
Adalbert Stifter wurde 1805 in Oberplan (Böhmen) als Sohn eines Leinewebers und Flachshändlers geboren. Nach der Gymnasialzeit studierte er in Wien Rechtswissenschaften. Seinen Lebensunterhalt verdiente er zunächst als Privatlehrer. Nachdem ihm die Veröffentlichung der Erzählungen »Der Condor« und »Feldblumen« erste Erfolge gebracht hatte, lebte er bis 1850 als freier Schriftsteller. Nach den Märzunruhen von 1848 in Wien zog sich Stifter nach Linz zurück und wurde zum Schulrat ernannt, 1853 dann zum Konservator für Oberösterreich bestellt. 1865 trat Stifter, wohl seit 1863 unheilbar erkrankt, in den Ruhestand. Nach einem Selbstmordversuch starb er am 28. Januar 1868 in Linz.

Klappentext

Ein tiefes kosmisches Naturgefühl, der Wunsch nach Maß und Ordnung sowie Ehrfurcht vor den kleinen Dingen des Alltags zeichnen das Werk Adalbert Stifters aus. Dieser Band vereint sechs der beliebtesten Erzählungen des großen österreichischen Realisten.



Er sei kein Künstler und wolle weder Tugend noch Sitte predigen, sondern nur ein Körnchen Gutes zum Bau der Welt beitragen, schrieb Adalbert Stifter (1805-1868) ebenso bescheiden wie programmatisch in der Vorrede zu seiner Erzählsammlung Bunte Steine. Ein Leben in Glück und Zufriedenheit, so führt er uns vor Augen, kann nur im Einklang mit der naturgegebenen Ordnung gelingen. Dem gehen jedoch oft Krisen, Konflikte und Leiden voraus. Während Bergkristall - wie Kalkstein den Bunten Steinen entnommen - vom Wunder der Rettung zweier Kinder erzählt, die sich in der Christnacht im ewigen Eis verlaufen haben, scheitern viele seiner Helden an ihrer Maßlosigkeit. So auch in den drei Werken aus seinen Studien: Abdias erzählt vom vergeblichen Streben nach Glück, Brigitta von einer verfehlten Liebesbeziehung und Der Hagestolz von einer falschen Lebensentscheidung. Zuversicht, die letzte der hier versammelten Geschichten, rundet mit ihrer bildlich ausgeführten These von der paradoxen Natur des Menschen zwischen Raubtier und himmlischem Wesen den vorliegenden Band ab.

Exemplarisch, satirisch, zweifelnd und verzweifelt nennt Urban Roedl das Werk Stifters in seinem Nachwort und stellt es in eine Reihe mit dem anderer großer österreichischer Autoren wie Nestroy, Raimund, Musil und Kafka.

Inhalt:

Brigitta / Abdias / Der Hagestolz / Kalkstein / Bergkristall / Zuversicht.

Produktinformationen

Titel: Brigitta und andere Erzählungen
Untertitel: Bibliothek der Weltliteratur
Nachwort von:
Autor:
EAN: 9783717513865
ISBN: 978-3-7175-1386-5
Format: Leinen-Einband
Herausgeber: Manesse
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 624
Gewicht: 285g
Größe: H155mm x B100mm x T29mm
Jahr: 1967
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen