Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Achttausender

  • Kartonierter Einband
  • 30 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Mount Everest, Nanga Parbat, Liste der Achttausender, K2, Kangchendzönga, Broad Peak, Gash... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Mount Everest, Nanga Parbat, Liste der Achttausender, K2, Kangchendzönga, Broad Peak, Gasherbrum II, Annapurna, Lhotse, Shishapangma, Hidden Peak, Cho Oyu, Makalu, Manaslu, Dhaulagiri, Broad Peak Central, Kangchendzönga-Westgipfel, Kangchendzönga-Mittelgipfel, Kangchendzönga-Südgipfel. Auszug: Der Mount Everest ist mit 8848 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Berg der Erde. Er ist einer von 14 Achttausendern und als höchster Gipfel Asiens einer der Seven Summits. Der Berg entstand zusammen mit dem übrigen Himalaya-Gebirge als Folge der Kollision der indischen mit der eurasischen Platte. Er ist nach dem britischen Landvermesser Sir George Everest benannt. Auf Nepali heißt er Sagarmatha, auf Tibetisch Qomolangma (deutsche Aussprache Tschomolangma ; englische Umschrift Chomolungma ). Der Mount Everest befindet sich im Mahalangur Himal in der Region Khumbu in Nepal an der Grenze zu China (Autonomes Gebiet Tibet); der westliche und südöstliche seiner drei Gipfelgrate bilden die Grenze. Auf nepalesischer Seite ist er Teil des Sagarmatha-Nationalparks, der zum UNESCO-Welterbe gehört. Auf der Nordseite gehört er zum Qomolangma National Nature Reserve , das mit dem von der UNESCO ausgewiesenen Qomoalangma Biosphärenreservat korrespondiert. Edmund Hillary und Tenzing Norgay gelang am 29. Mai 1953 die Erstbesteigung des dritten Pols . Am 8. Mai 1978 bestiegen Reinhold Messner und Peter Habeler den Gipfel erstmals ohne zusätzlichen Sauerstoff. George EverestAuf Nepali wird der Berg Sagarmatha ( , Stirn des Himmels ) und auf Tibetisch Jo mo klungs ma (in offizieller Transkription: Qomolangma; Mutter des Universums ) genannt. Der chinesische Name Zhumùlangma Feng ( ) ist eine phonetische Wiedergabe des Tibetischen. Die heute in Europa übliche Transkription ist das englische Chomolungma. Das in deutschsprachigen, vor allem älteren Texten, verwendete Tschomolungma wird zugunsten von Chomolungma aus neueren deutschsprachigen Quellen verdrängt. Sir George Everest notierte 1841 die Lage des Berges. Everest war im Dienst der britischen Krone als Chef aller britischen Geometer tätig und erwarb sich mit der Landvermessung Indiens große Verdienste. Der zunächst als Peak b bezeichnete Gipfel wurde 1848 erstmals von Indien aus vermessen. Den Vermessungsarb

Produktinformationen

Titel: Achttausender
Untertitel: Mount Everest, Nanga Parbat, Liste der Achttausender, K2, Kangchendzönga, Broad Peak, Gasherbrum II, Annapurna, Lhotse, Shishapangma, Hidden Peak, Cho Oyu, Makalu, Manaslu, Dhaulagiri, Broad Peak Central, Kangchendzönga-Westgipfel
Editor:
EAN: 9781158754380
ISBN: 978-1-158-75438-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 30
Gewicht: 197g
Größe: H228mm x B152mm x T13mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel