Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Religion und Politik in den Schriften Papst Benedikt XVI

  • Fester Einband
  • 130 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vor seiner Wahl zum Papst wachte Joseph Kardinal Ratzinger als Präfekt der Glaubenskongregation fast ein Vierteljahrhundert über d... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Vor seiner Wahl zum Papst wachte Joseph Kardinal Ratzinger als Präfekt der Glaubenskongregation fast ein Vierteljahrhundert über die Lehren der Katholischen Kirche. In dieser Zeit riefen Theologen mit Gewicht zum Widerstand gegen die Diktatoren Südamerikas auf und forderten eine politische Einmischung der Kirche. In Deutschland wiederum offenbarte der Streit um die Konfliktberatung Schwangerer durch katholische Organisationen die politische Dimension des Glaubens. Durften die kirchennahen Stellen mit dem Beratungsschein die Tötung ungeborenen Lebens als Handlanger des Staates legalisieren? Beide Probleme zeigen die Konfliktlinie zwischen Religion und Politik bzw. Kirche und Staat. Achim Pfeiffer fragt in dieser Analyse nach: Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den beiden Ereignissen, welche Intention, welche Implikationen hatte Ratzinger bei seinen Entscheidungen? Das vorliegende Buch beleuchtet die Schriften Joseph Ratzingers von einer neuen Seite. Es gibt damit zugleich Anhaltspunkte für sein Handeln als Papst Benedikt XVI.

Klappentext

Vor seiner Wahl zum Papst wachte Joseph Kardinal Ratzinger als Präfekt der Glaubenskongregation fast ein Vierteljahrhundert über die Lehren der Katholischen Kirche. In dieser Zeit riefen Theologen mit Gewicht zum Widerstand gegen die Diktatoren Südamerikas auf und forderten eine politische Einmischung der Kirche. In Deutschland wiederum offenbarte der Streit um die Konfliktberatung Schwangerer durch katholische Organisationen die politische Dimension des Glaubens. Durften die kirchennahen Stellen mit dem Beratungsschein die Tötung ungeborenen Lebens als Handlanger des Staates legalisieren? Beide Probleme zeigen die Konfliktlinie zwischen Religion und Politik bzw. Kirche und Staat. Achim Pfeiffer fragt in dieser Analyse nach: Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den beiden Ereignissen, welche Intention, welche Implikationen hatte Ratzinger bei seinen Entscheidungen? Das vorliegende Buch beleuchtet die Schriften Joseph Ratzingers von einer neuen Seite. Es gibt damit zugleich Anhaltspunkte für sein Handeln als Papst Benedikt XVI.

Produktinformationen

Titel: Religion und Politik in den Schriften Papst Benedikt XVI
Untertitel: Die politischen Implikationen von Joseph Ratzinger
Autor:
EAN: 9783828892279
ISBN: 978-3-8288-9227-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Tectum Verlag
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 130
Gewicht: 315g
Größe: H218mm x B154mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.02.2007
Jahr: 2007

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen