Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Punitivität und die gesellschaftliche Wahrnehmung von Sexualstraftätern

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
Schon seit den neunziger Jahren befasst sich die kriminologische Diskussion mit einer international weitgehend anerkannten, in Deu... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Schon seit den neunziger Jahren befasst sich die kriminologische Diskussion mit einer international weitgehend anerkannten, in Deutschland jedoch umstrittenen kriminalpolitischen Wende, dem punitive turn. Ansteigende Gefängnis-populationen und Gesetzesverschärfungen, aber auch Wiederbelebungen ehemals überwundener Stereotype von Kriminalität sind Anzeichen einer Neuen Straflust, wie sie sich in westlichen Industrienationen breit gemacht zu haben scheint. Weniger Beachtung erfährt indes die Sexualdelinquenz als Schlüsseldelikt innerhalb dieser Entwicklung: Medial thematisierte Fälle schwerer sexueller Gewalt ziehen nicht nur härtere Strafforderungen gegenüber Sexualstraftätern, sondern auch verzerrte Bilder von Kriminalität insgesamt mit sich. Aufbauend auf einer im Rahmen des Hamburger Kriminologie-Studiengangs durchgeführten Befragung von Studierenden zum Umgang mit Kriminalität und Strafe bezeichnet vorliegende Arbeit Sexualdelinquenz als Masterdelikt und untersucht, inwieweit die gesellschaftliche Wahrnehmung von Sexualstraftätern die Einstellungen von Personen hin zu einer deliktunspezifischen Strafrigidität beeinflussen kann.

Produktinformationen

Titel: Punitivität und die gesellschaftliche Wahrnehmung von Sexualstraftätern
Untertitel: Delikteinschätzungen, Kriminalitätsfurcht, Einstellungen zu Strafe
Autor:
EAN: 9783866763838
ISBN: 978-3-86676-383-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Verlag f. Polizeiwissens.
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 197g
Größe: H208mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen