Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Abzeichen

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 54. Kapitel: Welttanzprogramm, Epaulette, Lorbeerkranz, Dienstgrade bei der Feuerwehr in Österrei... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 54. Kapitel: Welttanzprogramm, Epaulette, Lorbeerkranz, Dienstgrade bei der Feuerwehr in Österreich, Rangabzeichen der österreichisch-ungarischen Streitkräfte, Kragenspiegel, Heimtückegesetz, Verbandsabzeichen, Hakenkreuz-Armbinde, Kokarde, Tragbare Erinnerungsabzeichen der Wehrmacht, Phaleristik, Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen, Ziviles Flugzeugführer- und Bordfunkerabzeichen, Schulterklappe, Dienstnadel für deutsche Eisenbahnerinnen, Harzer Wandernadel, Polizeistern, Kriminaldienstmarke, Liste von Zugehörigkeits- und Funktionsabzeichen, Sardinienschild, Traditionsabzeichen der 26. Panzer-Division, Schulterstücke, Onepercenter, Dünkirchenschild, Aufnäher, Abzeichengesetz, Button, Ehrennadel des Tigerverbandes, Faustriemen, Traditions-Arm-Dreieck, Flugzeugführerabzeichen, Landwehrkreuz, Beobachterabzeichen, Fernspähtruppabzeichen, Leistungsabzeichen der Regierungstruppe des Protektorats Böhmen und Mähren, Eagle, Globe and Anchor, Ehrenschild des Protektorats Böhmen und Mähren, Edelweißring, Ärmelwappen. Auszug: Ein Lorbeerkranz ist ein aus Zweigen und Blättern des Lorbeer (lat. laurus) geformter Kranz. Der Lorbeerkranz ist ein Symbol und eine Insigne für eine besondere Ehre oder Auszeichnung, insbesondere für einen Sieg oder einen besonderen Erfolg. Daher wird er auch als Siegerkranz bezeichnet. Lorbeerkränze sind häufig golden dargestellt. Der immergrüne Lorbeerstrauch bzw. Lorbeerbaum galt in der Mythologie des antiken Griechenland als Symbol der gesundheitlichen und moralischen Reinigung sowie der Sühne. In den kultischen Handlungen um den griechischen Gott Apollon übernahm der Lorbeer eine bestimmte Aufgabe, indem er ihn an die geliebte Nymphe Daphne erinnerte, die sich vor seinen Nachstellungen rettete, indem sie sich in einen Lorbeerstrauch verwandelte. Für Apoll wurde der Strauch durch die Verwandlung heilig, daher trug er als Ausdruck seines Kummers und Schmerzes über die nicht erwiderte Liebe einen Lorbeerkranz auf dem Kopf. Der Überlieferung zufolge wurde ein erstes Orakel des Apoll "durch das Rauschen des Lorbeer" verkündet. Tempel und Heiligtümer zu Ehren des Apollon wurden mit Lorbeer geschmückt und mit Besen aus zusammengebundenen Lorbeerzweigen gereinigt. Das Orakel von Delphi sprach mit einem Lorbeerblatt im Mund. Bei den Anhängern von Hippokrates stand der Lorbeer im Ruf, als Heilmittel gegen Frauenleiden zu wirken. Im alltäglichen Leben des antiken Griechenland schmückte der Lorbeerkranz herausragende Dichter und Sportler. Auch in der römischen Mythologie spielte der Lorbeerkranz eine bedeutende Rolle. Im Kult um den Gott Iuppiter war er Zeichen des Siegers, der lorbeerbekränzt (lat. laureatus) wurde. Daher war der Lorbeerkranz bei der Rückkehr von Feldherren nach Rom Zeichen des militärischen Siegers (siehe corona triumphalis), während die Führer von Heeren, die einen weniger bedeutenden Erfolg erlangt hatten, sich bei einer ovatio mit einem Myrtenkranz begnügen mussten. Die Kränze wurden dabei nicht nur vom Triumphator, sondern von allen Teilnehmern des

Produktinformationen

Titel: Abzeichen
Untertitel: Welttanzprogramm, Epaulette, Lorbeerkranz, Dienstgrade bei der Feuerwehr in Österreich, Rangabzeichen der österreichisch-ungarischen Streitkräfte, Kragenspiegel, Heimtückegesetz, Verbandsabzeichen, Hakenkreuz-Armbinde, Kokarde
Editor:
EAN: 9781158754144
ISBN: 978-1-158-75414-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen