Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Abtei Sainte-Glossinde

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die Abtei Sainte-Glossinde in Metz wurde zu Beginn des 7. Jahrhunderts von Glossinde v... Weiterlesen
20%
50.05 CHF 40.05
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die Abtei Sainte-Glossinde in Metz wurde zu Beginn des 7. Jahrhunderts von Glossinde von Metz (? 610) gegründet. Glossinde, Tochter des fränkischen Adligen Wintrio, Dux der Champagne, richtete um 604 innerhalb und in der Nähe der Stadtmauern von Metz ein Asyl ein, das bald regen Zulauf fand. Sie starb sechs Jahre später, kaum 30 Jahre alt, ihr Körper wurde in der Abtei Sankt Arnulf notdürftig konserviert und später als Reliquie erst in die Kirche Sankt Maria außerhalb der Stadt (Sainte-Marie-hors-les-murs-de-Metz), später dann in das von ihr gegründete Asyl, nun die nach ihr benannte Abtei gebracht. Die Abtei Sainte-Glossinde ist fast das einzige Kloster in Metz, das über die Jahrhundert hinweg seinen ursprünglichen Standort beibehalten hat. Im 10. Jahrhundert wurde die Gemeinschaft ihrer Güter beraubt, der Niedergang setzte ein, was sich auch im religiösen Leben der Abtei widerspiegelte, bis Adalbero I. von Bar, Bischof von Metz 929-954, die Rückerstattung der Güter anordnete und seine Nichte Himiltrude an die Spitze des Klosters setzte. 951 ließ er eine Kirche bauen, von der nicht bekannt ist, ob es das gleiche Gebäude ist, das bis 1752 stehen blieb.

Produktinformationen

Titel: Abtei Sainte-Glossinde
Editor:
EAN: 9786130414566
Format: Kartonierter Einband
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 128

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel