Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Abrahams Erbe

  • Fester Einband
  • 633 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
This new series, launched by the Medievalists' Society in 2014, provides a forum for exceptional, topically focused anthologi... Weiterlesen
20%
162.00 CHF 129.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

This new series, launched by the Medievalists' Society in 2014, provides a forum for exceptional, topically focused anthologies and conference volumes as well as medievalist monographs. The journal accepts submissions in all disciplines represented by the Society, including Byzantine studies, Latin philology, modern language philologies, history, and theology.

Die aktuelle Pluralisierung der europäischen Gesellschaften lässt nach den Wurzeln von europäischen Identitäten, Traditionen und kulturellen Ressourcen fragen. Eine maßgebliche Rolle für die Formierung der heterogenen Kulturen Europas spielen die drei Religionen des Judentums, Christentums und Islams, die sich exemplarisch in der Figur eines Stammvaters treffen, der verschieden benannt und verstanden wurde: Avraham, Abraham oder Ibrahim. Schon die Namensgebung macht das Zusammenwirken von Einheit und Verschiedenheit fassbar: Die verschiedenen Aneignungen dieses Erbes haben je eigene Kulturen hervorgebracht, die lange in einem Gegen- wie Miteinander bestanden. Konkurrenz, Konflikt und Koexistenz werden hier als konstante Faktoren religiöser, politischer und kultureller Entwicklung im mittelalterlichen Europa erkennbar, das ein transkulturelles Umfeld des steten Austauschs darstellt und zugleich "Konfrontationskulturen" beherbergt. In diesem Spannungsfeld entstanden Begegnungsräume und hybride Lebensformen, mit denen sich spezifische Momente der europäischen Kulturen herausbilden konnten. Die hier versammelten Beiträge des 15. Symposiums des Mediävistenverbands beleuchten im interdisziplinären Dialog die Bandbreite dieser Dynamik.

Autorentext

K. Oschema and L. Lieb, University of Heidelberg, Germany,and J. Heil, Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg, Germany.

Produktinformationen

Titel: Abrahams Erbe
Untertitel: Konkurrenz, Konflikt und Koexistenz der Religionen im europäischen Mittelalter
Editor:
EAN: 9783110405675
ISBN: 978-3-11-040567-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, de Oldenbourg
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 633
Gewicht: 1404g
Größe: H246mm x B182mm x T40mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel