Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Finsteraarhornfahrt

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
Einige Tage nach unserer im Sommer 1860 be werkstelligten Ersteigung des Wetterhorns ) schlen derten mein Hauptführer und ich zwec... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Einige Tage nach unserer im Sommer 1860 be werkstelligten Ersteigung des Wetterhorns ) schlen derten mein Hauptführer und ich zwecklos im Rosen lauithal herum und freuten uns unseres Daseins. Es lässt sich nirgends so schön bummeln, wie am Strande der Seen und auf hohen grünen Bergen, den blauen \V asserspiegel oder den weissen Firn im Gesicht. \Vir lagerten uns in den Schatten eines Ahorns und staunten noch einmal nach den prächtigen Massen des Wetter horns, um die W amlerung in der Erinnerung zu wie derholen. - Was meint Ihr, Kaspar? wenn man einmal den da überwunden hat,. so kommt man noch auf manches andere Berglein hinau-f? - Denk' wohl. - Ich bin zufrieden mit Euch, und wenn Ihr's mit mir ebenso seid, dann können wir zusammen einen ) Siehe des Verfassers "Gletscherfahrten in den Berner Alpen · Berlin, Springer. 1861. U o t h, Finsteraarhorn fahrt. 2 Blick in die Zukunft werfen. Welchen sollen wir das. nächste Mal d'rau kriegen? - vV er glücklich auf das Wetterhorn gekommen ist, hat sich vor dem Finsteraarhorn nicht zu fürchten. - Sapperment, Ihr wollt mich g'rad' auf den Allerhöchsten spediren? Das ist denn aber doch ein anderer Kamerad. - Höher, aber nicht wiister.

Klappentext

Einige Tage nach unserer im Sommer 1860 be­ werkstelligten Ersteigung des Wetterhorns *) schlen­ derten mein Hauptführer und ich zwecklos im Rosen­ lauithal herum und freuten uns unseres Daseins. Es lässt sich nirgends so schön bummeln, wie am Strande der Seen und auf hohen grünen Bergen, den blauen \V asserspiegel oder den weissen Firn im Gesicht. \Vir lagerten uns in den Schatten eines Ahorns und staunten noch einmal nach den prächtigen Massen des Wetter­ horns, um die W amlerung in der Erinnerung zu wie­ derholen. - Was meint Ihr, Kaspar? wenn man einmal den da überwunden hat,. so kommt man noch auf manches andere Berglein hinau-f? - Denk' wohl. - Ich bin zufrieden mit Euch, und wenn Ihr's mit mir ebenso seid, dann können wir zusammen einen *) Siehe des Verfassers "Gletscherfahrten in den Berner Alpen ·. Berlin, Springer. 1861. U o t h, Finsteraarhorn fahrt. 2 Blick in die Zukunft werfen. Welchen sollen wir das. nächste Mal d'rau kriegen? - vV er glücklich auf das Wetterhorn gekommen ist, hat sich vor dem Finsteraarhorn nicht zu fürchten. - Sapperment, Ihr wollt mich g'rad' auf den Allerhöchsten spediren? Das ist denn aber doch ein anderer Kamerad. - Höher, aber nicht wiister.



Inhalt

Eine Nacht und ein Tag.- 's schön Anneli.- Das Horn.- Irrfahrten.- Schluss.

Produktinformationen

Titel: Finsteraarhornfahrt
Autor:
EAN: 9783662236949
ISBN: 978-3-662-23694-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 199g
Größe: H235mm x B155mm x T7mm
Jahr: 1863
Auflage: 1863.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen