Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die europäische Migrationspolitik gegenüber Afrika im Spannungsfeld

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
In der Europäischen Union (EU) ist ein doppelter Politiktrend gegenüber Afrika auszumachen: einerseits wird die Migration zunehmen... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In der Europäischen Union (EU) ist ein doppelter Politiktrend gegenüber Afrika auszumachen: einerseits wird die Migration zunehmend unter Sicherheitsaspekten thematisiert, gleichzeitig betreibt die EU Entwicklungspolitik, um die Lebensbedingungen der Menschen in Afrika zu verbessern. Während die Migrantinnen und Migranten durch diese sog. Versicherheitlichung der Migration verstärkt als Sicherheits- und Terrorismusrisiko wahrgenommen und folglich entrechtet werden, wird die Entwicklungspolitik auch für sicherheitspolitische Ziele instrumentalisiert. Diese Inkohärenz und Spannung zwischen den verschiedenen Politikbereichen der EU-Außenpolitik (Migrations-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik) bringt verheerende Folgen mit sich, die nur durch ein integratives Politikverständnis abgebaut werden können, das berücksichtigt, dass die Migration bzw. die Wahlmöglichkeit der Menschen zur Bestimmung ihres Aufenthaltsortes ein Ausdruck von menschlicher Entwicklung, Rechten und Wahlfreiheiten darstellt. . .

Autorentext

geboren in Togo, hat in Bonn Politische Wissenschaften studiert und ist zur Zeit als Koordinator des Forschungsprojektes WAI-ZEI in Praia tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind: europäische Migrationspolitik, Internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik und regionale Integrationsprozesse in Westafrika.



Klappentext

In der Europäischen Union (EU) ist ein doppelter Politiktrend gegenüber Afrika auszumachen: einerseits wird die Migration zunehmend unter Sicherheitsaspekten thematisiert, gleichzeitig betreibt die EU Entwicklungspolitik, um die Lebensbedingungen der Menschen in Afrika zu verbessern. Während die Migrantinnen und Migranten durch diese sog. Versicherheitlichung der Migration verstärkt als Sicherheits- und Terrorismusrisiko wahrgenommen und folglich entrechtet werden, wird die Entwicklungspolitik auch für sicherheitspolitische Ziele instrumentalisiert. Diese Inkohärenz und Spannung zwischen den verschiedenen Politikbereichen der EU-Außenpolitik (Migrations-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik) bringt verheerende Folgen mit sich, die nur durch ein integratives Politikverständnis abgebaut werden können, das berücksichtigt, dass die Migration bzw. die Wahlmöglichkeit der Menschen zur Bestimmung ihres Aufenthaltsortes ein Ausdruck von menschlicher Entwicklung, Rechten und Wahlfreiheiten darstellt. . .

Produktinformationen

Titel: Die europäische Migrationspolitik gegenüber Afrika im Spannungsfeld
Untertitel: zwischen sicherheits- und entwicklungspolitischen Ansprüchen und Wirklichkeiten
Autor:
EAN: 9783639640519
ISBN: 978-3-639-64051-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 220g
Größe: H221mm x B149mm x T10mm
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen