Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Abgeordneter

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Tschingis Aitmatow, Fraktionsvorsitzender, Keiko Fujimori, Johannes Jakobus Bouget, Alfon... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Tschingis Aitmatow, Fraktionsvorsitzender, Keiko Fujimori, Johannes Jakobus Bouget, Alfonso Grados Bertorini, Helen Suzman, Serhij Tihipko, Richard Montgomery, Jan Blahoslav Kozák, Florencio Abad, Simba Makoni, Ángel Edmundo Orellana Mercado, Fraktionsloser Abgeordneter, Mar Roxas, F t li Xan Xoyski, Abdallah ibn Husain al-Ahmar, Hamilkar von Fölkersahm, Hinterbänkler, Jakup Krasniqi, Kazumi Inamura, Taro Hatoyama, Chico Mendes, Alex Maskey, Bountiem Phissamay, Jeyaraj Fernandopulle, Andrés Córdova, Delegierter, Elvin G. Nimrod, Habib Boularès, Emmanuel Karasu, Araki Takeshi, D. M. Dassanayake, Marina Livi chi, José Natividad Macías, Landtagsabgeordneter, Vaidotas Antanaitis, Iwan Herassymow, Manabu Horii, Sabina Mugabe, Proceso Alcala, Danilo Lagbas, Ismet Beqiri, Unabhängige, Godfrey Beremauro. Auszug: Tschingis Torekulowitsch Aitmatow (kirgisisch - Tschynggys Aitmatow, russisch ; * 12. Dezember 1928 in Scheker im Talas-Tal, Kirgisistan; + 10. Juni 2008 in Nürnberg) war ein kirgisischer Schriftsteller, der hauptsächlich in russischer Sprache schrieb. Aitmatow wurde im Norden Kirgisistans nahe der kasachischen Grenze im Dorf Scheker (Gebiet Talas) geboren. Sein Vater war dort Verwaltungsbeamter, seine Mutter Nagima Chasijewna, eine gebürtige Tatarin, war Schauspielerin am örtlichen Theater. In seiner Kindheit zog er, wie damals die meisten Kirgisen, mit seiner Familie und den Tieren des Klans von Weide zu Weide. 1937 wurde sein Vater Torekul Aitmatow während der stalinistischen "Säuberungen" wegen bürgerlichem Nationalismus verhaftet und 1938 hingerichtet. Aitmatow begann sein Arbeitsleben mit 14 Jahren als Gehilfe des Sekretärs des Dorfsowjets. Darauf folgten Tätigkeiten als Steuereintreiber, Lagerarbeiter und Maschinistenassistent. Da Kirgisistan zu dieser Zeit zu einer Sowjetrepublik wurde, hatte Aitmatow die Gelegenheit, an der neu eingerichteten russischen Schule in Scheker zu lernen und sich für ein Studium zu qualifizieren. 1946 begann er mit dem Studium der Veterinärmedizin, zunächst an der Technischen Hochschule im nahe gelegenen kasachischen Dschambul, und dann bis 1953 am Kirgisischen Landwirtschaftsinstitut in Frunse. Seine literarische Tätigkeit begann 1951 mit Übersetzungen kirgisischer Prosa ins Russische; er arbeitete jedoch noch bis zum Erscheinen seiner ersten Erzählung am Wissenschaftlichen Forschungsinstitut von Kirgisistan. 1956 begann er mit einem Studium am Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau, wo er bis 1958 lebte. 1957 wurde er in den sowjetischen Schriftstellerverband aufgenommen. Danach arbeitet er acht Jahre für die Parteizeitung Prawda. Aitmatow ist Träger verschiedener Preise, unter anderen des Leninpreises 1963, des Staatspreises 1968, 1977, 1983. Ferner wurde er als Nationalschriftsteller Kirgisistans und als Held der sozialistisc

Produktinformationen

Titel: Abgeordneter
Untertitel: Tschingis Aitmatow, Fraktionsvorsitzender, Keiko Fujimori, Johannes Jakobus Bouget, Alfonso Grados Bertorini, Helen Suzman, Serhij Tihipko, Richard Montgomery, Jan Blahoslav Kozák, Florencio Abad, Simba Makoni
Editor:
EAN: 9781158754106
ISBN: 978-1-158-75410-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel