Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Feigenkakteen und Skoprpione

  • Kartonierter Einband
  • 182 Seiten
Geboren wurde Abel Paz 1921 in Almería. Ab 1934 trat er der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT bei und arbeitete als Lehrl... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Geboren wurde Abel Paz 1921 in Almería. Ab 1934 trat er der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT bei und arbeitete als Lehrling in einer Textilfabrik. Als er 15 Jahre alt war, begann der spanische Bürgerkrieg aus. Abel Paz erlebte den Sommer der Anarchie sowie den Bürgerkrieg auf Seiten der CNT und der FAI. Er kämpfte gegen das Franco-Regime und für die Soziale Revolution. Nach dem Sieg der Faschisten flüchtete er 1939 vor den Truppen des Generals Franco nach Frankreich. Dort wurde er mit anderen antifaschistischen SpanienkämpferInnen in verschiedenen Lagern interniert. Nach dem Einmarsch der deutschen faschistischen Armee in Frankreich kehrte Abel Paz 1942 nach Spanien zurück, um dort im Untergrund gegen das Franco-Regime zu kämpfen. Im Dezember 1942 wurde er verhaftet und bis 1953 inhaftiert.
Nach seiner Gefängnishaft emigrierte Abel Paz erneut nach Frankreich und arbeitete dort bis 1977 in einer Druckerei. Seine Gefängnishaft hatte ihn nicht gebrochen, sondern eher - wie er es selbst einmal formulierte - geistig gefestigt. Für ihn war das Gefängnis, trotz der Lebensgefahr und der teils unmenschlichen Haftbedingungen, eine Schule der Revolution. Im französischen Exil mischte er sich aktiv in die politischen Diskussionen ein, er engagierte sich in der Exil-CNT, beteiligte sich am Pariser Mai 1968 und wurde im Laufe der Zeit einer der wichtigsten Biographen der spanischen Revolution, unter anderem verfasste er die wohl umfangreichste Biographie über den spanischen Anarchisten Buenaventura Durruti ("Durruti. Leben und Tode des spanischen Anarchisten"). An diesem Buch arbeitete er fast zehn Jahre. Ende der achtziger Jahre begann er mit der Niederschrift seiner eigenen Biographie, die am Ende vier Bände lang werden sollte. Der erste Band - seine Kindheitserinnerungen - liegt nun vor.



Klappentext

Kind zu spielen, wenn man schon über 80 Jahre alt ist, ist nicht einfach. Und es ist noch schwerer, da ich weiß, dass ich den Spanischen Bürgerkrieg, diese so kritische, erschüt-ternde und stürmische Periode, gut kenne. Die Zeit vor und während des Spanischen Bürgerkrieges gehört zur interessanteste der spanischen Sozialgeschichte.
Möglicherweise liegt der hauptsächliche Wert von ?Feigenkakteen und Skorpione? in der Beschreibung einer Zeit und eines Ortes, die für die Menschen von heute unend-lich weit entfernt sind.
In Feigenkakteen und Skorpione finden sich viele Ereignisse, die meine Jugend ge-prägt haben und die letztlich entscheidend für die spanische Geschichte waren: Die Pro-klamation der Republik, der Streik in Asturien 1934, das vorrevolutionäre Barcelona und schließlich, um nur die herausragendsten Ereignisse zu erwähnen, der 19. Juli 1936, das Datum des faschistischen Putsches und der darauf folgenden revolutionären Antwort.
Die Geschichte von libertärer Revolution und antifaschist¬ischem Widerstand spie-gelt sich im Leben des spanischen Anar¬chisten Abel Paz wieder. Bereits als 15-jähriger kämpfte er im Bürgerkrieg auf der Seite der CNT gegen die Franco-Faschisten. 1939 floh er nach Frankreich, kämpfte aber ab 1942 im Spanischen Untergrund gegen das Franco-Regime, bis er verhaftet und bis 1953 inhaftiert wurde. Heute lebt Abel Paz in Barcelona.
?Feigenkakteen und Skorpione? ist der erste Band seiner vierbändigen Biographie, die in loser Folge im Verlag Edition AV erscheinen sollen.

Produktinformationen

Titel: Feigenkakteen und Skoprpione
Untertitel: Eine Biographie (1921 - 1936), Band 1
Editor:
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783936049879
ISBN: 978-3-936049-87-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Edition AV, Verlag
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 182
Gewicht: 266g
Größe: H205mm x B138mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.12.2007
Jahr: 2007
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen