Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Iranische Philosophie von Zarathustra bis Sabzewari

  • Kartonierter Einband
  • 274 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Studie erinnert zunächst an die Anfänge altpersischer Weltanschauung in den Lehren Zarathustras und skizziert sodann geistige ... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Studie erinnert zunächst an die Anfänge altpersischer Weltanschauung in den Lehren Zarathustras und skizziert sodann geistige Strömungen der vorislamischen Zeit. Es folgt die Darstellung der Auseinandersetzungen um die Rechtfertigung der Philosophie unter dem Islam in der mittelalterlichen Periode. Der eigentliche Schwerpunkt der Arbeit liegt dann auf der Behandlung der im Westen bislang nur unzulänglich rezipierten Epoche der Wiederbelebung der iranischen Philosophie vom 17. bis zum 19. Jahrhundert.

Autorentext

Der Autor: Abdolamir Johardelvari wurde 1954 in Dezful/Iran geboren. Er studierte zunächst an den Universitäten Isfahan und Teheran Medizin und Physik, sodann in der Bundesrepublik Deutschland Philosophie, Politikwissenschaften und neuere Geschichte. Dem Magisterexamen mit einer Arbeit über Rumi (1990) folgte im Frühjahr 1994 die Promotion mit der hier veröffentlichten Dissertation.



Klappentext

Die Studie erinnert zunächst an die Anfänge altpersischer Weltanschauung in den Lehren Zarathustras und skizziert sodann geistige Strömungen der vorislamischen Zeit. Es folgt die Darstellung der Auseinandersetzungen um die Rechtfertigung der Philosophie unter dem Islam in der mittelalterlichen Periode. Der eigentliche Schwerpunkt der Arbeit liegt dann auf der Behandlung der im Westen bislang nur unzulänglich rezipierten Epoche der Wiederbelebung der iranischen Philosophie vom 17. bis zum 19. Jahrhundert.



Zusammenfassung
quot;Abdolamir Johardelvari liefert mit seiner Studie eine solide und informative Arbeit mit beachtlichen Kenntnissen über die iranisch-islamische Philosophie, die als Anregung für weitere Forschungen auf diesem Gebiet gelten kann. Die Herausstellung einer eigenständigen islamischen Philosophie im Iran kann als gelungen betrachtet werden." (Reza Hajatpour, Die Welt des Islams)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Der ontologisch-metaphysische Dualismus im alten Iran - Zervanismus - Manichäismus - Islamische Philosophie im Mittelalter - Sufismus (Mystik) - Islamische Philosophie der neueren Zeit (Hikmat) - Ontologie - Metaphysik - Erkenntnistheorie.

Produktinformationen

Titel: Iranische Philosophie von Zarathustra bis Sabzewari
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631478332
ISBN: 978-3-631-47833-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Antike
Anzahl Seiten: 274
Gewicht: 363g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Jahr: 1994
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen