Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Contra Superstitionem - Sinn und Bedeutung des Göttlichen im Bewusstsein des frühen Menschen und der fehlende Zugang zu seinem Weltbild
Abd El-Hamid M. El-Huseny

"Er hat für sie Herrscher gebildet im Ei,Machthaber den Rücken des Schwachen zu schützen.Er hat ihnen den Zauber geschaffen, als ... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 380 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

"Er hat für sie Herrscher gebildet im Ei,
Machthaber den Rücken des Schwachen zu schützen.
Er hat ihnen den Zauber geschaffen, als Waffen
um den Schlag der Ereignisse zu wehren,
über die bei Tag und bei Nacht gewacht wird."

So lauten die Worte aus der höchsten ethischen altägyptischen Lehre überhaupt, der Lehre für König Merikarê. Hier bildet Gott wissende Herrscher im Ei und stattet sie mit Zauber aus, um sein Vieh (die Menschen) zu schützen und das Böse zu beseitigen.

Vorliegendes Buch zeichnet unter dem Leitgedanken contra superstitionem' reale Denkweisen und Werte altkultureller Grundprinzipien sowie die damit verbundenen Lebensverhältnisse nach. Hierbei grenzt der Autor zunächst den Begriff Aberglaube' gegenüber altkulturellen Handlungen ab. Denn von wissenschaftlicher Seite her gilt der Begriff Superstition', was die divergenten Kriterien damaliger und heutiger Denkweisen anbelangt als befremdend, und führt wohl in den altkulturellen wissenschaftlichen Fachbereichen leicht zu Missverständnissen.

Von dieser Basis ausgehend wird der Begriff Zauber' im Rahmen von Frömmigkeit und Realität altkulturellen Gedankengutes untersucht, und zwar hergeleitet aus altägyptischen Grundprinzipien. Es zeigt sich, wie der Zauber' ein fundamentales Element in der ägyptischen Kultur darstellt und es deshalb nicht verwunderlich ist, dass Ägypten bezüglich des Zaubers und der Weisheit an mehreren Stellen in der Bibel erwähnt ist. Auch Weisheit und Wissen galten dort als Eigenschaft eines eingeweihten Zauberers', denn dieser gehört zur höchsten Stufe des Klerus. Ein Zauberspruch ist also primär als heilige Schrift betrachtet worden, den man in der Not und zum Schutz rezitieren kann. So heißt es z.B.: "Er [d. h. der betreffende Gott] veranlasst, dass die (medizinische) Schrift in Rede umgesetzt wird; er veranlasst die Sammelhandschriften; er gibt Wirkungsmacht den (Schrift-) Gelehrten; den Ärzten, die in seinem Gefolge sind, um denjenigen [zu] erlösen, von dem ein Gott will". In einem anderen Zauberspruch wendet man sich an die Gottheit mit den Worten: "Ich habe aus deiner Magie rezitiert. Ich habe aus deinen zauberkräftigen Sprüchen gelesen. Ich habe mit deinen Worten beschworen, welche dein Herz geschaffen hat, jedem Zauberspruch, der aus deinem Munde kommt."

Es war also ein göttliches Wissen und ein göttliches Erbe, von dem jene Abschriften in der
Urbibliothek aufbewahrt sind. Schon in der Blütezeit des klassischen Alten Reiches erzählt eine Annalennotiz aus der 5. Dynastie: "Der Gott habe im Hof des Sonnen-Heiligtums Nechen-Rê einen mit der eigenhändigen Schrift des Gottes beschrifteten Edelstein finden
lassen." Doch der Zauber wird in der Praxis im wahren Sinn als konkret verfügbare Energie gesehen und verstanden. Und so befürchtet der Altägypter - primär nach seinem Ableben - diese Zauberenergie zu verlieren bzw. dass diese ihm weggenommen und geraubt werden könnte.

Der Autor bezieht sich auf Überlieferungen von der vorgeschichtlichen bis in die griechisch-römische Zeit und berücksichtigt darüber hinaus auch koptische Überlieferungen. Dazu stützt sich die Arbeit, vor allem in den ersten Kapiteln, mehrfach auf biblische Analogien und theologische Auslegungen, um viele Elemente zu beleuchten, die sowohl in den damaligen Kulturen als auch in den heutigen Buchreligionen in ihrer Bedeutung konvergente Verhältnisse aufweisen. Dieses Buch kann daher außer der Ägyptologie auch anderen kulturellen und religiösen Fachbereichen dienen.

Produktinformationen

Titel: Contra Superstitionem - Sinn und Bedeutung des Göttlichen im Bewusstsein des frühen Menschen und der fehlende Zugang zu seinem Weltbild
Untertitel: Die Bedeutung des Zaubers als angewandtes Wissen göttlicher Energie: Seine kreative, ethische und zweckdienliche Rolle im Leben und in postmortaler Existenz des Altägypters
Autor: Abd El-Hamid M. El-Huseny
EAN: 9783869557878
ISBN: 978-3-86955-787-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Cuvillier Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 380
Gewicht: 496g
Größe: H211mm x B147mm x T27mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen