Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aufhebung Hegels Wissenschaft der Logik in Marx' Das Kapital

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
Der Autor: Abbas Alidoust Azarbaijani wurde 1939 in Teheran geboren. 1966 begann er an der Universität zu Köln mit dem ... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Der Autor: Abbas Alidoust Azarbaijani wurde 1939 in Teheran geboren. 1966 begann er an der Universität zu Köln mit dem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und setzte dies 1968/1969 am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin fort. Hier wurde sein Interesse an Wissenschafts- und Entwicklungstheorien geweckt, dessen Entwicklung und Vertiefung in seinen wissenschaftlichen Abschnitten dokumentiert ist: Der Diplomprüfung 1972 über «Die Begriffe 'Staat' und 'Freiheit' bei Hegel» sowie der Promotion 1976 über «Materialisierung Hegels' Logik, in Marx' Kapital». 1976 kehrte er nach Teheran zurück und nahm an der dortigen Universität eine Lehrtätigkeit auf. Begleitet von zweimaligen Berufsverboten durch das dortige verhängte Lehrverbot kehrte er 1984 mit seiner Familie nach Berlin ins Exil zurück.



Klappentext

Nach Marx: die Philosophie hat seit Hegel eine Geschichte, und nach ihm selbst hat die «Ökonomie» eine Geschichte, und zwar die Ökonomie als Wertverhältnis und so als Wissenschaft. Ein Eckpfeiler John Maynard Keynes' Schaffen - möglicherweise als der letzte Nationalökonom - lautet «to knock down Ricardo's value theory» und somit konsequenterweise auch die Marxsche Werttheorie. In seiner Analyse umgeht er allerdings den übers Wertverhältnis schlechthin bewirkenden gesellschaftlichen Äquilibriumsmechanismus, indem er zu diesem Zweck die staatlichen Organe in die Pflicht nimmt, was beim aktuellen Krisenmanagement des Bankenzusammenbruchs als probates Mittel eingesetzt wird. Hierbei wird übersehen, dass Marx' Werttheorie übers Wertgesetz bzw. Wertverhältnis, bei dem der Wert schlechthin als die vermittelnde Mitte agiert, nicht nur über Ricardos Werttheorie hinausgeht, sondern auch sie ist vor allem historisch-soziologisch-philosophischer Natur, die zugleich in reziproker Beziehung mit der Entwicklung des Menschengeschlechtes steht, was als die negative Beziehung zwischen Sein und Bewusstsein bekannt ist. Wertverhältnis ist zugleich verkörpertes historisch-gesellschaftliches Verhältnis, dessen Ensemble die jeweiligen gesellschaftlich-historischen Reichtümer gesellschaftlicher Agenzien manifestiert. In dieser Analyse wird zugleich impliziert-intensiv gegen Rezeptionen wie Ökonomismus und Makroökonomie von Marx' politökonomischer Theorie argumentiert, nach denen Marx auf dem direkten Weg zum puren «Nationalökonomen» apostrophiert wird.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Lehre vom Sein - Der Produktionsprozeß des Kapitals (Die Entstehungsgeschichte des Kapitals) - Bestimmtheit (Qualität) - Ware - (und Geld) - Die abstrakt-allgemeine unterschiedslose menschliche Arbeit - Betätigung der Arbeit durch Arbeitskraft - Der Arbeitsprozeß als gegenständliches Werden - Das Dasein - Das Arbeitsprodukt - Die Endlichkeit - Die Wertform - Übergang zum Fürsichsein - Übergang von der allgemeinen Wertform zur Geldform - Das Fürsichsein - Das Geld oder die Warenzirkulation - Geldform als Maß der Werte und Maßstab der Preise - Eins und Vieles - Zirkulationsmittel - Repulsion und Attraktion - Geld.

Produktinformationen

Titel: Aufhebung Hegels Wissenschaft der Logik in Marx' Das Kapital
Untertitel: Teil 1. Die Lehre vom Sein - Der Produktionsprozeß des Kapitals
Autor:
EAN: 9783631590195
ISBN: 978-3-631-59019-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 275g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen