Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Behandlung von Fahrzeugen im Einkommen- und Umsatzsteuerrecht. Eine kritische Würdigung aus Sicht eines Unternehmers

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Projektarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: unbenotet ("bestanden"), Duale H... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Projektarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: unbenotet ("bestanden"), Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Projektarbeit thematisiert die Problematik von Fahrzeugen im Einkommen- und Umsatzsteuerrecht aus der Sicht eines Unternehmers mit dem Schwerpunkt des privaten Nutzungsanteils. Da dieses Themengebiet sehr weitläufig ist, werden vorab einige Einschränkungen getroffen. Gemäß 2 Abs. 1 S. 1 UStG ist Unternehmer, "wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausübt". Diese Tatbestände können von den unterschiedlichsten Personen und Gesellschaftsformen, wie beispielsweise Einzelunternehmer, Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften und juristischen Personen erfüllt werden. Da eine Betrachtung aller den Rahmen dieser Projektarbeit übersteigen würde, werden hier nur die Einzelunternehmer betrachtet, da diese "Rechtsform" in der Praxis häufig vertreten ist. Ferner wird der Begriff des Fahrzeugs, anders als im 1b Abs. 2 S.1 Nr. 1-3 UStG sowie dem Begriff des Kraftfahrzeuges im 6 Abs. 1 Nr. 4 S. 2 EStG, beschränkt auf den des Personenkraftwagens. Dies ist damit zu begründen, dass die meisten Privathaushalte einen Personenkraftwagen besitzen und die Zuordnung und Differenzierung zwischen betrieblichem und privatem Bereich oft schwer fällt. Denn insbesondere Lastkraftwagen und Zugmaschinen sind von dem Begriff des Kraftfahrzeuges im Rahmen der privaten Nutzung ausgeschlossen, da "diese typischerweise nur vereinzelt und gelegentlich für private Zwecke genutzt werden" und somit für diese Projektarbeit eher irrelevant sind. Ebenfalls werden Kombinationskraftwagen (z.B. Geländewagen) nicht weiter beleuchtet, da sie zu den Kraftfahrzeugen gemäß 6 Abs. 1 Nr. 4 S. 2 u. 3 EStG gehören und entsprechende Sonderregelungen den Umfang dieser Projektarbeit ebenfalls übersteigen würden. Aus diesen Gründen soll die folgende Fragestellung eine sinnvolle Einschränkung gewährleisten und im Rahmen dieser Projektarbeit beantwortet werden: Ist die derzeit geltende Regelung für die Behandlung von Personenkraftwagen bei Einzelunternehmern sinnvoll? Eine kritische Würdigung aus Sicht eines Unternehmers. Ziel dieser Projektarbeit soll sein, diese Frage anhand von Rechtsprechungen, Gestaltungsmodellen und Rechenbeispielen kritisch zu beleuchten und zu hinterfragen.

Produktinformationen

Titel: Die Behandlung von Fahrzeugen im Einkommen- und Umsatzsteuerrecht. Eine kritische Würdigung aus Sicht eines Unternehmers
Autor:
EAN: 9783668395244
ISBN: 978-3-668-39524-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2017
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel