Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Himmlisches und irdisches Leben

  • Fester Einband
  • 512 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
"Mit welchen Augen betrachtete der Mensch des Mittelalters seine Welt? Was dachte er über die Natur, die ihn umgab, was über die G... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"Mit welchen Augen betrachtete der Mensch des Mittelalters seine Welt? Was dachte er über die Natur, die ihn umgab, was über die Gesellschaft, in der er lebte? Und wie sah er sich selbst inmitten des Stroms seiner Zeit?" Fragen, die zeitgenössische Mediävisten beschäftigen und die sich kaum aus den schriftlichen Zeugnissen jener Epoche beantworten lassen, in denen Individualität und Wahrnehmung der Autoren hinter literarischen Konventionen verschwinden. Eine reiche Quelle der Alltagskultur bieten hingegen die Exempla. Aaron J. Gurjewitsch analysiert diese Lehrbeispiele, welche vor allem der überwältigenden Mehrheit der Schriftunkundigen in den Predigten Gottesfurcht und Moral vermitteln sollten. Neben Motiven aus Legenden und Chroniken, aus der Antike, der Bibel und den Viten der Heiligen, aus Bestiarien und Märchen bilden ganz alltägliche Begebenheiten die Rahmenhandlung und ermöglichen auf diese Weise Einblicke in den Alltag des ausgehenden Mittelalters in Westeuropa. Auf nur wenigen Zeilen von großer Dichte entfalten die Exempla Szenarien der alltäglichen irdischen Existenz, in die Vertreter der jenseitigen Welt einbrechen und die menschlichen Protagonisten in existentielle Extremsituationen treiben, deren Ausgang ihr weiteres dies- oder jenseitiges Dasein bestimmt. Der Mediävist analysiert eine Vielzahl von Beispielen aus verschiedenen Themengebieten. Die großen religiösen Fragen nach Leben und Tod, Buße und Sühne, Jüngstem Gericht und Fegefeuer, Hölle und Paradies beschäftigen die Exempla ebenso wie die Grundlagen des sozialen Lebens: gesellschaftliche und materielle Unterschiede, Frauen, Sexualität und Ehe, Familie und Kindererziehung, der Umgang mit Fremden und Andersgläubigen. Die analoge künstlerische Ausgestaltung dieser Lehrbeispiele findet sich vielerorts in den kirchlichen Schmuckelementen und ist in den Abbildungen dokumentiert.

Autorentext
Aaron J. Gurjewitsch, geb. 1924 in Moskau, war als Professor für Geschichte des Mittelalters langjähriger Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Geschichte der Akademie der Wissenschaften. Durch zahlreiche Publikationen (z.B. Das Weltbild des mittelalterlichen Menschen oder Mittelalterliche Volkskultur. Probleme der Forschung) zur sozialökonomischen Geschichte des Mittelalters, insbesondere Englands und der skandinavischen Länder, zur Geschichte der mittelalterlichen Kultur als auch zu Fragen der Theorie und Methodologie der Geschichtswissenschaft und der Sozialpsychologie, die ihn mit der Schule der Annales korrespondieren lassen, genießt der Mediävist internationale Anerkennung. Er lebt und arbeitet in Moskau

Produktinformationen

Titel: Himmlisches und irdisches Leben
Untertitel: Bildwelten des schriftlosen Menschen im 13. Jahrhundert
Autor:
Editor:
EAN: 9783865724021
ISBN: 978-3-86572-402-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Philo Fine Arts, Hamburg
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 512
Veröffentlichung: 01.07.1997
Jahr: 1997
Auflage: 1. Aufl. 1997