Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Euthanasie und Sterbehilfe. Ein Überblick

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 13 Punkte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Verans... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 13 Punkte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Sterbehilfe ist ein heikles und äußerst kontrovers diskutiertes Thema. Es ist wahrhaftig schwer, objektiv und emotionslos darüber zu diskutieren und von einem 'neutralen' Standpunkt aus zu beurteilen - vor allem dann, wenn man selbst schon mal damit in Berührung kam. Doch der Hilfeschrei nach Euthanasie erschallt heutzutage besonders laut, weil in unserer modernen Welt durch die vielfältigen soziokulturellen Veränderungen der zunehmend wertepluralen Gesellschaft und den gewandelten Rahmenbedingungen der Sterbens - verstärkt auch durch die neue Gesetzgebung in den Niederlanden - das langsame Sterben zu etwas Grausamen geworden ist. Doch das Problem der aktiven Sterbehilfe ist weitgehend ein sozialethisches, nicht nur ein medizinethisches Problem. Aufgrund dessen Komplexität soll in dieser Arbeit die aktive Sterbehilfe, die im Spannungsfeld zwischen Recht und Autonomie, zwischen Gesetz und Selbstbestimmung, zwischen Medizin und Behandlungsabbruch steht, diskutiert werden. Einführend soll nun ein Blick in die Geschichte deutlich machen, dass der Begriff "Sterbehilfe", bzw. "Euthanasie" vielfältigen Wandlungen in der Bedeutung unterworfen war und ist.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 13 Punkte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Sterbehilfe ist ein heikles und äußerst kontrovers diskutiertes Thema. Es ist wahrhaftig schwer, objektiv und emotionslos darüber zu diskutieren und von einem 'neutralen' Standpunkt aus zu beurteilen - vor allem dann, wenn man selbst schon mal damit in Berührung kam. Doch der Hilfeschrei nach Euthanasie erschallt heutzutage besonders laut, weil in unserer modernen Welt durch die vielfältigen soziokulturellen Veränderungen der zunehmend wertepluralen Gesellschaft und den gewandelten Rahmenbedingungen der Sterbens - verstärkt auch durch die neue Gesetzgebung in den Niederlanden - das langsame Sterben zu etwas Grausamen geworden ist. Doch das Problem der aktiven Sterbehilfe ist weitgehend ein sozialethisches, nicht nur ein medizinethisches Problem. Aufgrund dessen Komplexität soll in dieser Arbeit die aktive Sterbehilfe, die im Spannungsfeld zwischen Recht und Autonomie, zwischen Gesetz und Selbstbestimmung, zwischen Medizin und Behandlungsabbruch steht, diskutiert werden. Einführend soll nun ein Blick in die Geschichte deutlich machen, dass der Begriff "Sterbehilfe", bzw. "Euthanasie" vielfältigen Wandlungen in der Bedeutung unterworfen war und ist.

Produktinformationen

Titel: Euthanasie und Sterbehilfe. Ein Überblick
Autor:
EAN: 9783656932765
ISBN: 978-3-656-93276-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 47g
Größe: H212mm x B151mm x T7mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen